Feliz año! Salut! = Prooooost :o)

So ihr Lieben, mal ein kleiner Neujahrsgruß. Ich bin nun schon ein Weilchen gut in Fuchshain gelandet und jetzt mittlerweile auch endlich körperlich in der Zeitzone angekommen.

Der Rückflug war nochmal richtig spannend. Wir haben fast den Flug verpasst, da ich durch meine Analoguhr und die (nicht vorhandene) Zeitverschiebung in Dallas verwirrt war… Auf jeden Fall wurden wir dann durch eine wütende Stimme auf deutsch (…) ausgerufen und bestiegen 10 min vor Abflug das Flugzeug. Naja, man muss es ja nochmal bisschen spannend machen, wenn schon wider Erwarten alles in Sachen Gepäck und Anschlussflieger klappt.

Freu mich auf jeden Fall, wieder da zu sein und auch über die Kommentare über meine nach wie vor leicht tropisch angehauchte Gesichtsfarbe :o)

Hab übrigens noch ein paar Fotos hochgeladen, wer also nochmal von der ca. 25°C-warme Ferne träumen will… guggst du hier!

Fazit des vergangenen Semesters: Es lässt sich kein Ein-Satz-Fazit aus einem 5-monatigen Trip ziehen. Und: Um mal eine berühmte Thüringerin zu zitieren: „Es ist nirgendwo besser. Nur anders.“ Stimmt. Man kann nicht sagen, wo es sich besser lebt. Kommt immer drauf an, wen man so trifft, was man draus machen und… ob’s Mücken bzw. Quesadillas gibt.

Ähnliche Beiträge:

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar