Kelana Schlafmaske im Test [Werbung]

[Werbung] In diesem Beitrag stelle ich die Kelana Schlafbrille vor und verlinke an mehreren Stellen zu Amazon. Für eventuelle Käufe erhalte ich eine Provision.


Wozu und wann verwende ich eine Schlafbrille?

Auf fast jeder meiner Packlisten steht eine Schlafbrille. Ich verbinde sie automatisch mit Flugreisen. Dort schaut man häufig auf ein Display auf der Rückseite des Vordersitzes. Nicht immer kann man es ausschalten, wenn man schlafen möchte. Außerdem hat man nicht immer Einfluss darauf, ob der Nachbar die Fensterverdunklung geöffnet hat oder nicht oder wie hell die Kabinenbeleuchtung ist.

Beim Zelten verwende ich ebenfalls manchmal eine Schlafbrille. Es wird im Sommer zeitiger hell, wenn einen keine festen Wände umgeben. Eine Abdunklung ist deshalb praktisch.

Auch wenn ich bei Freunden übernachte, ist es häufig nachts nicht so dunkel, wie es für mich angenehm ist. Manchmal schläft man im Wohnzimmer auf der Couch – und es gibt keine Jalousie etc. Auch Hotels haben nicht immer die gewünschten Abdunklungsmöglichkeiten. Oder man schaut auf die blinkenden Leuchten des Rauchmelders oder andere Standby-Leuchten.

Ich wohne in einer Dachgeschosswohnung und brauche daher öfters auch zu Hause eine Schlafmaske. Aufgrund des Dachfensters im Schlafzimmer fallen morgens (vor allem im Sommer) die ersten Sonnenstrahlen genau auf mein Bett und wecken mich. Wenn ich noch länger schlafen möchte, setze ich deshalb häufig eine Schlafbrille auf – und bin wieder im Dunkeln.

Mein Freund trägt die Schlafmaske gelegentlich, wenn ich im Bett noch lesen und das Licht anlassen möchte. Mit der Kelana Schlafbrille kann er ungestört schlafen.

Vorteile von Schlafbrillen

  • Schirmen das Licht ab
  • Leicht, klein und handlich
  • Man ist unabhängig von Beleuchtung und Displays, z. B. im Flugzeug, Krankenhaus oder bei anderen Übernachtungen
  • Man ist unabhängig von der Tageszeit, z. B. im Zelt oder in Dachgeschosswohnungen

Nachteile von einfachen Schlafbrillen

Natürlich habe ich in den letzten Jahren durch verschiedene Fernreisen ein ganzes Arsenal an Schlafbrillen zusammengesammelt. Man bekommt sie oft kostenlos auf Langstreckenflügen in einem Vanity Kit geschenkt. Diese kostenlosen Brillen habe ich bisher auch verwendet. Im Vergleich zu der Kelana Schlafbrille haben diese kostenlosen Goodies allerdings meistens viele Nachteile.

  • Zu dünn, daher kommt Licht durch
  • Liegen nicht richtig an, daher kommt Licht durch
  • Zu klein, daher kommt Licht durch
  • Band nicht verstellbar, …
  • Band zu locker, verrutscht, …
  • Liegen direkt auf den Augen, weshalb man beim Zwinkern die Brille verschiebt
  • Durch das Verrutschen wird man wach bzw. bleibt mit den Wimpern hängen
  • Liegen direkt an, wodurch die Augenbrauen verwuscheln, z. T. unangenehm

Die Kelana Schlafmaske im Test

Mir wurden freundlicherweise zwei Kelana Schlafbrillen zur Verfügung gestellt, die ich testen durfte und seitdem tatsächlich sehr häufig auch privat verwende. Sie wird inklusive eines Beutels sowie eines Ohrstöpsel-Paars geliefert:

Deine Kelana Schlafmaske bei Amazon bestellen

Mein Partner und auch ich tragen die Schlafbrillen manchmal nachts zu Hause, wenn wir bei Freunden oder im Hotel übernachten bzw. auf Reisen unterwegs sind. Im Folgenden beschreibe ich dir unsere Erfahrungen.

Vorteile

1. Vorwölbung

In der Wölbung sehe ich das größte Alleinstellungsmerkmal der Kelana Schlafmaske. Im Gegensatz zu anderen Schlafmasken liegt sie nicht direkt auf den Augen, sondern bietet etwas Freiraum zwischen der Haut und der Brille. Der Vorteil besteht in genau diesem Abstand zwischen dem Material und den Augen bzw. Wimpern. Man kann zwinkern, ohne an die Brille zu stoßen. Somit wird man nicht wach, die Brille verrutscht nicht und kein Licht dringt ein.

Man muss demzufolge nicht mit den Augen stillhalten, damit alles an Ort und Stelle bleibt. Mir hilft das vor allem in der Einschlafphase, wenn ich erst noch „runterkommen“ muss. Ich kann also für Dunkelheit sorgen, auch wenn ich noch nicht sofort schlafe und die Augen regungslos sind.

2. Lichtundurchlässig

Das Schwarz dichtet sehr gut ab. Billigbrillen lassen im Gegensatz dazu immer etwas durch. Das ist der zweite größte Vorteil der Kelana Schlafmaske.

Wenn ich sie richtig positioniere, kommt kein Lichtschein durch. Dabei habe ich eine verhältnismäßig breite Nase, wie mir beim Optiker immer wieder gesagt wird. Das heißt, die Brille dürfte für die meisten Menschen gut geeignet sein.

3. Angenehm auf der Haut

Das Material empfinde ich als angenehm auf der Haut. Es kratzt nicht, ist glatt und schmiegt sich gut an.

4. Verstellbar

Man kann das Band der Kelana Schlafmaske durch einen Klettverschluss enger und weiter stellen. Somit kann man die Schlafbrille an verschiedene Kopfumfänge bzw. Frisuren anpassen. Der Verschluss ist weich und stört nicht am Hinterkopf.

5. Geringes Gewicht

Das Gewicht beträgt 41 Gramm und macht sich damit im Gepäck nahezu nicht bemerkbar. Auch auf dem Gesicht fühlt sich die Schlafmaske nicht schwer oder störend an.

6. Handlich

Man kann die Brille zusammenfalten und somit auf sehr kleinem Raum aufbewahren bzw. transportieren. Sie passt in die Hosentasche, wenn man sie beispielsweise in einer Hütte aus der Tasche holen und in den Schlafraum mitnehmen will.

Nachteile

Mir fallen persönlich keine Nachteile ein. Sicher, die Schlafbrille kostet mehr, als wenn man eine kostenlose Brille der Airline verwendet. Allerdings ist das Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen sehr gut.

Ein paar wenige Amazon-Rezensenten bemängeln, dass sie etwas steif ist. Dies ist sicher durch die leichte Vorwölbung bedingt. Da ich darin jedoch einen großen Vorteil sehe, finde ich diesen subjektiven Nachteil unwichtig. Ich persönlich empfinde die Brille nicht als steif oder unangenehm.

Die langfristige Haltbarkeit wird von manchen Amazon-Rezensenten bemängelt. Dies kann ich weder entkräften, noch bestätigen, denn ich verwende die Schlafmaske erst seit ein paar Monaten – und nur gelegentlich. Auf mich machen das Material und die Verarbeitung jedoch einen sehr guten Eindruck. Ich denke, dass ich sie noch lange verwenden kann.

Fazit

  • Lohnende Investition: Die Investition in die Kelana Schlafbrille lohnt sich. Sie stellt kostenlose Billig-Schlafbrillen in den Schatten.
  • Gute Ergänzung für jede Packliste: Schlafbrillen sind sehr praktisch, egal, wohin man fährt. Ich habe immer eine dabei, wenn ich irgendwo übernachte.
  • Besser ein- und durchschlafen: Mir hat sie schon viele durchgeschlafene Nächte beschert oder Nerven gespart, weil ich sonst nicht geschlafen hätte.
  • Beliebt und gut bewertet: Nicht umsonst hat das Produkt derzeit auf Amazon 4,5 Sterne bei über 900 Rezensionen (Stand 12.10.2017).

Deine Kelana Schlafmaske bei Amazon bestellen

Ähnliche Beiträge:

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar