Campingkocher: Typen, Tipps und Kaufberatung

[Werbung] In diesem Beitrag stelle ich Campingkocher vor und verlinke an mehreren Stellen zu Amazon. Für eventuelle Käufe erhalte ich eine Provision.


Sowohl auf Wanderungen als auch im Campingurlaub steht ein Campingkocher meistens mit auf der Packliste. Er ist für viele Camper, Outdoor-Abenteurer oder auch Festival-Gänger zu einem unverzichtbaren Wegbegleiter geworden. Mittlerweile gibt es Campingkocher in den unterschiedlichsten Ausführungen, beispielsweise mit festen, gasförmigen oder flüssigen Brennstoffen. Bevor man sich für einen Campingkocher entscheidet, sollte man sich im Vorfeld mit den verschiedenen Arten auseinandersetzen. In diesem Beitrag erfährst du:

Einige Campingkocher eignen sich für den einen besser, andere dagegen weniger. Deshalb gilt allgemein: Spiritusbrenner und Gaskocher empfehlen sich eher für Einsteiger, während Holz- und Benzinkocher für Fortgeschrittene ideal sind.


Welche Arten von Campingkochern gibt es? Wie benutzt man sie?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen vier Arten von Campingkochern, die im Folgenden näher erklärt werden.

Für Einsteiger: Gaskocher

Der Gaskocher ist der optimale Campingkocher für Einsteiger, da sie leicht zu bedienen und noch dazu pflegeleicht sind. Ihre Heizleistung reicht aus, um einfache Mahlzeiten zuzubereiten. Allerdings kann es sich an manchen Orten als kompliziert erweisen, eine Kartusche nachzukaufen, weil vor allem ausländische Anschlusssysteme nicht immer zum Gerät passen. Dennoch bietet der Gaskocher den großen Vorteil, zu kochen, ohne dass sich dabei störender Ruß oder unangenehme Gerüche entwickeln.

Für Einsteiger: Spirituskocher

Wünscht man sich einen möglichst kompakten Campingkocher, ist der Spirituskocher die richtige Wahl. Auch er eignet sich gut für Einsteiger, da er nur ein geringes Eigengewicht aufweist, nicht viel kostet und schnell einsatzbereit ist. Darüber hinaus ist Spiritus nahezu überall verfügbar. Ein Nachteil ist allerdings, dass Spirituskocher nur eine schwache Heizleistung erzielen und dennoch viel Brennstoff verbrauchen. Vorteilhaft ist dennoch, dass er nicht viel Platz im Campinggepäck wegnimmt und zu günstigen Preisen erhältlich ist.

Für Fortgeschrittene: Benzinkocher

Für fortgeschrittene Camper ist der Benzinkocher geeignet: Sie zeichnen sich durch eine hohe Heizleistung aus, die auch bei niedrigem Luftdruck und kalten Temperaturen gewährleistet ist. Allerdings lassen sich Benzinkocher nicht so einfach bedienen wie Gaskocher, auch ihre Reinigung und Wartung ist etwas komplizierter. Ein großer Vorteil ist, dass sich durch die hohe Heizleistung die unterschiedlichsten Mahlzeiten in kurzer Zeit zubereiten lassen und auch Benzin als Brennstoff auf der ganzen Welt erhältlich ist.

Minimalistisch: Trockenbrennstoffkocher

Trockenbrennstoffkocher sind die Leichtgewichte unter den Campingkochern. Meist sind sie nur für Tagestouren oder für den Notfall gedacht. Meist sind sie lediglich ein Gestell, auf das man z. B. einen Becher oder einen kleinen Topf stellen kann. Somit sind sie für den längeren Campingurlaub eher ungeeignet.

 

Back to the roots: Holzkocher

Ein Klassiker für Naturliebhaber stellt darüber hinaus der Holzkocher dar. Er gilt ebenfalls als recht preiswert und kompakt. Ihn kann man mit etwas handwerklichem Geschick sogar selbst herstellen. Sein Brennstoff sind Naturmaterialien wie Reisig und kleine Zweige. Allerdings lässt sich die Hitze kaum regulieren und es entsteht beim Kochen relativ viel Rauch. Zudem muss berücksichtigt werden, dass das Verfeuern von Holz in einigen Regionen nicht erlaubt ist. Achtung ist auch geboten, wenn Waldbrandgefahr besteht!

Einen Campingkocher bei amazon ansehen


Campingkocher in der Übersicht


Gaskocher


Campingaz 40470 Campingkocher Camping 206Werbung

Dieser Gaskocher wird mir der Campingaz Stechkartuschen C 206 betrieben und bringt eine Leistung von 1.250 W. Mit der stufenlosen Regulation kann man seine Dosenravioli in beliebigem Tempo erwärmen. Das Gewicht liegt bei 280 g. Die Siedezeit wird mit 5 Minuten und 20 Sekunden angegeben. Als Kochzeit gibt der Hersteller knapp 4 Stunden an.


Mediablue Campingkocher E190 Gaskocher MetallWerbung

Dieser Gaskocher ist ebenfalls stufenlos regulierbar. Ein Vorteil ist die Kompatibilität mit allen gängigen Stechgaskartuschen.


Campingaz 2000010439 Gaskocher Bleuet 206 PlusWerbung

Dieser mit Gas-Campingkocher hat einen integrierten Windschutz und einen Fuß, was bei unebenem Untergrund von Vorteil ist. Die Leistung beträgt 1.250 W, die Siedezeit für 1 Liter Wasser wird mit 5 Minuten und 20 Sekunden angegeeben. Die Brenndauer liegt bei 2 Std. 5 Min. (mit Kartusche C206). Der ausklappbare Topfträger lässt unterschiedliche Topfträgerpositionen für große und kleine Kochtöpfe bei abgenommenem Windschutz zu. Das Gewicht liegt bei 370 g.


Campingaz Bleuet 206 PLUSWerbung

Bei diesem Gaskocher handelt es sich um einen kompakten Trekkingkocher. Die Leistung liegt bei 1,2 kW. Angeblich ist es der meistverkaufte Gaskocher der Welt, den man mit der Stechgaskartusche C206D verwendet. Durch sein verbessertes Verschlußsystem Clip & Go ist er noch sicherer geworden. Die maximale Brenndauer liegt bei 3,5 Stunden. Die Kochzeit für Kaffee oder Suppe liegt bei 4:08 min. Die Flamme ist regulierbar. Der Kocher wiegt 290 g und bietet Windschutz und Fuß.


CFH 52402 Kartuschenkocher CamperWerbung

Dieser vergleichsweise günstige Kocher wird mit 2 Gaskartuschen geliefert. Er bringt allerdings auch 1,1 kg auf die Waage. Nichts für Ultraleicht-Fans, aber geeignet, wenn das Gewicht keine Rolle spielt.


Tragbare Gaskocher


Kochmann Gaskocher + Koffer + 4 KartuschenWerbung

Dieser Kocher ist für 227g-Gaskartuschen gedacht und hat einen Gasverbrauch von 160 g/Stunde. Das Metallgehäuse ist stabil mit grosser abnehmbarer Topfstellfläche. Die Abmessungen betragen 340 x 255 x 111 mm bei einem Gewicht von 1,85 kg und einer Wärmeleistung von 2.2 kW.


Camper Gaskocher + Koffer + 8 KartuschenWerbung

Auch dieser Gaskocher steht zur Auswahl. Er wird mit 8 Kartuschen geliefert und bringt ebenfalls 2,2kW Leistung.


Campingaz Gaskocher Camp Bistro DLXWerbung

Nochmal den tragbaren Kocher von Campingaz im Vergleich. Er ist 37 x 29 x 13 cm groß, hat einen Gasverbrauch von 160 g/h, eine Laufzeit von 1 h 25 Min und ein Gewicht von 1,8 kg. Die Aufstellfläche lässt Töpfe oder Pfannen mit einem Durchmesser von 12 bis 26 cm zu.


Phönix Gaskocher mit 8 KartuschenWerbung

Auch bei diesem Gaskocher liegt die Leistung bei 2,3kW. Die Siedezeit für 1 Liter Wasser liegt bei 6 Minuten. Die Brenndauer wird mit 1,5 bis 3 Stunden in Abhängigkeit von der Gaseinstellung angegeben. Die Zündung funktioniert mit einem Druckknopf (Piezo-Zündung ohne Streichhölzer). Die Maße liegen bei 34 x 28 x 8,5 cm.


Maxsun/Maximum MS-2800B Gaskocher mit 12 KartuschenWerbung

Zu diesem Kocher gibt es leider kaum Hintergrundinformationen. Jedenfalls liegt das Gewicht bei um die 2kg. Der Kocher wird mit 12 Kartuschen geliefert.


Faltbarer Wind-und SpritzschutzWerbung

Praktisch für den Betrieb von tragbaren Gaskochern.


Doppel-Gaskocher


Campingman Doppel-GaskocherWerbung

Die Maße des Campingman-Doppelgaskochers betragen 62 x 27,5 x 9,2 cm. Geeignet ist er für MSF1A-Kartuschen. Er verfügt über eine Piezozündung, kommt also ohne Feuerzeug oder Streichholz aus. Die Flamme ist regelbar. Die Leistung liegt bei 2 x 2,5 KW, das Gewicht bei 2,82 kg.


amara-global Doppel-GaskocherWerbung

Dieser tragbare Camping-Gasherd bietet einen Doppelbrenner und ist damit gut geeignet für Familien, die mehrere Töpfe gleichzeitig erhitzen wollen. Die Leistung liegt bei 2x 2.3kW. Benutzbar ist er mit einer MSF-1a Gaskartusche. Die Maße liegen bei 65,5 x 12 x 29,5 cm.


Rsonic Doppel-Gaskocher mit 8 KartuschenWerbung

Dieser Camping-Gasherd mit Doppelbrenner wird mit einem Grillaufsatz und 8 Gaskartuschen geliefert. Die Leistung wird mit 2x 2.3kW angegeben. Die Maße liegen bei 65,5 x 12 x 29,5 cm.


Trendsky Doppel-Gaskocher mit 4 KartuschenWerbung

Dieser Doppel-Gaskocher wird mit 4 Butangas-Flaschen vom Typ MSF 1a geliefert. Man kann ihn auf Grill- und Campingplätzen sowie auf Autobahnraststätten aufstellen. Die Maße: 62 x 28 x 12 cm.


Campingaz Base CampWerbung

Die zwei Brenner dieses Kochers bringen je 1,6 kW Leistung. Die Abmessungen liegen bei 43 x 24 x 8 cm, der Gasverbrauch beträgt 2 x 232 g/h. Der Kocher wiegt 1,4 kg und wird mit den Campingaz-Gasflaschen R 904 und R 907 betrieben.


Spirituskocher


Dometic ORIGO 1500Werbung

Dieser einflammige Spirituskocher hat eine Leistung von 2kW und einen Tankinhalt von 1,2 Litern. Die Brenndauer liegt bei ca. 4,5 Stunden. Die Maße betragen 236 x 137 x 262 mm, das Gewicht: 3,4 kg.


Berger SpirituskocherWerbung

Dieser kleine Spirituskocher hat ein Tankvolumen von ca. 0,4 Liter. Er brennt ca. 120 min und hat eine Größe von 25 x 12 x 32 cm.


Esbit Spirituskochset mit EdelstahltöpfenWerbung

Dieses Kochset bietet Töpfe aus Edelstahl, einen Stand aus Aluminium sowie einen regulierbaren Brenners mit Klappgriff zum Löschen der Flamme. Das Packmaß liegt bei 14,7 x 12,8 cm, das Gewicht bei 530 g.


Trangia Spiritusbrenner für SturmkocherWerbung

Mit diesem Spiritusbrenner von Trangia wird der Trangia Sturmkocher betrieben. Sein Gewicht liegt bei 110 g. Es passen ungefähr 100ml (handelsüblicher) Spiritus in den Brenner.


Trangia Kocher 27-1 UltralightWerbung

Dies ist ein Klassiker in der Outdoorküche. Das Set kommt mit Töpfen aus Aluminium und einer Antihaft-Bratpfanne daher. Der Wasserkocher ist aus Aluminium. Die Maße liegen bei 36,5 x 28,5 x 3 cm, das Gewicht bei 689g.


Trangia Spirituskocher Sturmkocher 25-2 Ultralight AluWerbung

Bei diesem Set sind sowohl Töpfe als auch Wasserkocher aus Alu. Außerdem wird eine Antihaft-Pfanne mitgeliefert. Gedacht ist es für Familien oder Gruppen aus 3-4 Personen. Das Gewicht liegt bei 1025 g.


Trangia 25 Beschichtetes KochsetWerbung

Auch dieses Set ist für 3-4 Personen gedacht. Es kommt mit Antihaft-Töpfen sowie einer Antihaft-Bratpfanne und einem Wasserkessel aus Aluminium daher. Das Gewicht liegt bei 1085 g.


Doppel-Spirituskocher


Dometic ORIGO 3000Werbung

Dieser zweiflammige Spirituskocher bringt 2kW Leistung je Brenner. Der Tankinhalt beträgt wie beim einflammigen Modell 1,2 Liter, die Brenndauer liegt bei ca. 4,5 Stunden.


HPV Spirituskocher Mambo CookyWerbung

Dieser Kocher bringt 2 x 1,0 kW Leistung und brennt bis zu 120 Minuten. Die Größe wird mit 50 x 32 x 12 cm angegeben, das Gewicht mit 2,5 kg.


Benzinkocher


Mil-Tec Benzinkocher US M-95Werbung

Dieser Kocher hat eine Größe von 18 x 17,3 cm und wiegt unbefüllt 567 g. In den Brennstoffbehälter passen 450 ml. Die Leistung liegt bei 1.820 kcal, der Verbrauch bei 185 g/h. Das Packmaß beträgt 12 x 16,8 cm. Bei maximaler Befüllung brennt er 3 Stunden.


Coleman Benzinkocher Feather 442Werbung

Dieser Benzinkocher von Coleman hat eine Leistung von 2,2 kW und eine Brenndauer von bis zu 7 h. Der Tankinhalt misst 0,35 Liter.


MOTOR-SICH Benzinkocher Primus PT2Werbung

Dieser Kocher kann mit Benzin (bleifrei) oder Petroleum (Kerosin) betrieben werden. Die Abmessungen betragen 200 x 140 x 140 mm. Die Erwärmzeit wird mit ca. 1-2 min angegeben, das Volumen mit einem Liter.


MFH BenzinkocherWerbung

Dieser Benzinkocher hat eine Leistung von 2117 W und einen Verbrauch von 153 g/h. Das Packmaß beträgt 170 x 140 mm, das Gewicht: 510 g.


Festbrennstoffkocher


Esbit Trockenbrennstoff-Kocher TitanWerbung

Der wohl kleinste und minimalistischste Trockenbrennstoffkocher von Esbit: sein Packmaß ist 8,4 x 2,9 cm, das Gewicht gerade einmal 11,5 g. Das Gestell eignet sich v. a. für die Erwärmung von Tassen oder kleinen Töpfen.


Esbit Trockenbrennstoff-KocherWerbung

Dieser Trockenbrennstoff-Kocher ist sehr klein, faltbar und zur Nutzung mit Esbit Trockenbrennstoffwürfeln gedacht. Man legt die Brennstoffwürfel ein und zündet sie an. Nicht gerade für einen zweiwöchigen Camping-Urlaub gedacht, sondern eher für Tagestouren oder als Notkocher für kleinere Mengen. Das Packmaß liegt bei 12 x 11,2 x 0,7 cm, das Gewicht bei 90 g.


Esbit Taschekocher 27492Werbung

Der Esbit Taschenkocher wird mit einer Packung Trockenbrennstoff (20x4g) geliefert und hat zusammengeklappt ein Maß von 10 x 7,7 x 2,4cm. Mit 2 Tabletten kann man ca. 0,25l Wasser in 5 Minuten zum Sieden bringen.


Esbit Trockenbrennstoff-KochsetWerbung

Das Packmaß dieses Kochers beträgt 8,6 x 11,1 cm, sein Gewicht 197 g. Das Set umfasst einen Alutopf mit Deckel. Der Brenner ist für den Betrieb mit Esbit Trockenbrennstoff ausgelegt.


Holzkocher/Holzofen


TOMSHOO HolzofenWerbung

Dieser Edelstahl-Holzofen ist zusammengebaut 13,8 * 17,5cm groß, gefaltet 13,8 * 7cm. Sein Gewicht liegt bei 470g. Man befüllt ihn mit Zweigen, Blättern und Zweigen.


Lixada HolzofenWerbung

Der Lixada-Holzofen ist in vier verschiedenen Varianten erhältlich. Das Gewicht variiert zwischen 190 und 514g. Alle Typen verbindet allerdings, dass sie allein mit Holz befeuert werden.


Solo Stove Camping HolzofenWerbung

Auch dieser Holzofen ist ultraleicht und bringt gerade einmal 255g auf die Waage. Einen Liter Wasser bringt man nach Herstellerangaben innerhalb von 8-10 Minuten zum Kochen.


Einen Campingkocher bei amazon ansehen


Worauf sollte man beim Kauf achten?

Der Erwerb eines Campingkochers sollte nicht dem Zufall überlassen werden, denn das Gerät sollte später auch über einen langen Zeitraum hinweg eingesetzt werden können. Niemand möchte sich lange mit einem Campingkocher auseinandersetzen, sondern lieber die schöne Atmosphäre in der Natur genießen. Deshalb sollten vor allem Anfänger sich an den richtigen Produkten orientieren. Grundsätzlich ist es jedoch am wichtigsten, dass der Campingkocher zu den Reiseanforderungen passt. Beispielsweise spielt die Temperatur eine Rolle. Bei Kälte sinkt die Leistung eines Gaskochers, was ihn für manche Reisezwecke unbrauchbar macht.

Deswegen kommen bei Expeditionen in kalten Umgebungen eher Benzinkocher oder Petroleumkocher zur Anwendung. Propan hat einen niedrigeren Siedepunkt und bleibt deshalb bei tieferen Temperaturen einsatzfähig. [siehe Wikipedia]

Haltbarkeit, Verfügbarkeit und Funktionsweise: Auf Fernreisen außerhalb Europas kommt es vor allem auf Aspekte wie Haltbarkeit, die Verfügbarkeit von Brennstoff am Zielort und eine zuverlässige Funktionsweise an. Hier bietet sich vor allem ein Benzinkocher an, weil Benzin zum Einen überall erworben werden kann und es sich zum Anderen um eine sehr kompakte Lösung handelt. Auch Spirituskocher bringen diese Vorteile mit sich. Darüber hinaus ist Spiritus in vielen Erdteilen leichter erhältlich als vergleichsweise Gaskartuschen.

Geringes Gewicht und kleines Packmaß: Auf Rucksacktouren ist es besonders wichtig, dass der Campingkocher möglichst wenig wiegt und sich gut verstauen lässt. Hierfür bieten sich Gaskocher oder Geräte mit Trockenbrennstoffe an. Auch ein Raketenofen, ein Sturmkocher oder ein Holzvergaser können sich als nützlich in der Campingküche erweisen.

Auf dem Campingplatz v. a. Gaskocher: Das Gerät muss sämtliche Anforderungen erfüllen. Für Campingplätze gibt es kaum eine bessere Lösung als Gaskocher, mit denen sich die unterschiedlichsten Mahlzeiten zubereiten lassen, z. B. Pasta oder Suppen. Wer mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil verreist, entscheidet sich häufig für Gaskocher mit mehreren Kochstellen.


Worauf muss man bei den Töpfen achten?

Das Basis-Equipment stellen neben dem Campingkocher Teller, Besteck, Messer, Töpfe und Pfannen für die Kochplatte dar. Viele Hersteller liefern mitsamt ihrer Campingkocher auch gleich passende Töpfe mit, was natürlich klar von Vorteil ist. Denn so muss man sich keine Sorgen um die Kompatibilität machen. Diese Gefahr besteht bei einem Kauf einzelner Komponenten immer. Wer also einen Campingkocher ohne jegliches Zubehör kauft, sollte bei weiteren Käufen sicherstellen, dass Töpfe und Pfannen zu den Anforderungen des Kochers passen.

Es lohnt sich, in bruchsicheres Geschirr zu investieren, das auch Stöße und unsanfte Behandlungen auf Reisen problemlos übersteht. Ideale Materialien sind Edelstahl und Aluminium, da sie sich leicht reinigen lassen und eine optimale Hygiene gewährleisten.

Töpfe und Pfannen sollten stets aus feuerfestem Material mit einer möglichst hohen Wärmeleitfähigkeit bestehen. Nichts ist ärgerlicher, als nach einem langen Tag Hunger zu haben, und ewig warten zu müssen, bis das Essen fertig ist. Hier empfehlen sich moderne Produkte mit einem innovativen Lamellensystem.

Hochwertiges Campinggeschirr verfügt in der Regel stets über spezielle Schutzbeschichtungen und hitzebeständige Griffe, damit bei der Handhabung keine Verletzungen entstehen. Es ist natürlich ebenso von Vorteil, wenn das Zubehör für den Campingkocher ein möglichst geringes Gewicht aufweist und sich kompakt im Rucksack verstauen lässt. Idealerweise entscheidet man sich hier für ein Cooking Kit, einem kompletten Set aus verschiedenem Zubehör, das sich auf eine kompakte Größe bringen und besonders leicht im Gepäck unterbringen lässt.


Wie unterscheiden sich die einzelnen Produkte verschiedener Hersteller?

Zwischen den im Handel erhältlichen Produkten zeigen sich mitunter beachtliche Unterschiede. Vor allem hinsichtlich der Qualität und des Preises. So erhält man die günstigsten Produkte bereits ab rund 15 Euro, die meistens mit Festbrennstoffen oder mit Spiritus angefeuert werden. Andererseits kann man für einen hochwertigen Campingkocher auch schnell einige hundert Euro ausgeben. Hier kommt es also immer auf die individuellen Anforderungen an ein Produkt an.

Keinesfalls sollte man den Fehler machen und einen hohen Preis automatisch mit einer guten Qualität gleichsetzen oder umgekehrt. Auch günstige Produkte können ihren Zweck zuverlässig erfüllen, während selbst teure Produkte manchmal gewisse Nachteile aufweisen. Für gelegentliche Hobbycamper, die nur ab und zu einen Campingkocher benötigen, genügt in der Regel ein Einsteigermodell für 20 bis 50 Euro vollkommen. Ist man dagegen häufiger auf langen und anspruchsvollen Touren unterwegs, kann sich ein hochwertiger Campingkocher rentieren.

Verfügbarkeit: Für Reisen in ferne Länder sind Campingkocher mit Gaskartuschen nicht immer die beste Wahl, da das Brennmaterial nicht überall erhältlich ist. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass das Gas (meistens Butan) bei Temperaturen von weniger als -0,5 °C nicht mehr brennbar ist. In den Wintermonaten oder in entsprechenden Höhenlagen sollte daher auf eine andere Bauart zurückgegriffen werden.

Die meisten Flexibilität bietet für gewöhnlich der Benzinkocher, da dieser Brennstoff wirklich überall auf der Welt erhältlich ist, z. B. in Geschäften oder an Tankstellen. Selbst in der kalten Jahreszeit ist der Betrieb des Benzinkochers kein Problem, auch bei Minusgraden arbeiten sie zuverlässig. Trotzdem sollte man bei Benzin von Tankstellen im Ausland vorsichtig sein, da dies nicht immer so hochwertig bzw. sauber wie in Deutschland ist und teilweise eine starke Rußbildung verursacht. Zwar ist die Zubereitung von Mahlzeiten mit solchem Benzin dennoch möglich, allerdings muss der Kocher öfter gereinigt werden. Ein verlässlicher Brennstoff ist dagegen Feuerzeugbenzin, das eine hohe Energieeffizienz mit sich bringt und zugleich umweltfreundlich ist.


Beliebte Campingkocher

Nachfolgend stellen wir drei Produkte vor, die hinsichtlich Leistung und Qualität überzeugen.

Der Evergreen Campingman Kartuschenkocher (bei amazon ansehen) zeichnet sich vor allem durch seinen günstigen Preis und seine hochwertige Verarbeitung aus, doch auch seine Leistung ist überzeugend: Sein Brennstoffverbrauch hält sich in Grenzen, was ihn zu einer sparsamen Lösung macht. Der Campingman Kartuschenkocher lässt sich mit einzelner Kochplatte zur Zubereitung der verschiedensten Mahlzeiten nutzen und ist ein willkommener Begleiter auf jeder Campingtour.

Ebenfalls zu empfehlen ist der Gaskocher Campingaz 4047 (bei amazon ansehen), der ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Für Einsteiger ist er die perfekte Lösung, da er sich kinderleicht bedienen lässt und man sich nicht erst aufwändig mit der Funktionsweise auseinandersetzen muss. Der Campingaz verfügt an der Unterseite über eine Kunststoffglocke, die für einen sicheren Stand und ausreichend Stabilität sorgt. So kann der Campingkocher nicht während des Betriebs kippen. Campingaz gehört neben Esbit zu den renommiertesten Marken, wenn es um Campingkocher für Abenteuertouren und Campingreisen geht. Deshalb kann man sicher sein, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erwerben, an dem man sicherlich lange Freude haben wird.

Ebenfalls beliebt ist derzeit der Jetboil Flash Systemkocher (bei amazon ansehen), ein Gaskocher mit einem Fassungvermögen von rund 800 ml. Er bietet sich vor allem zum Kochen von Wasser an, um Tee und Kaffee zuverlässig zubereiten zu können. Ein weiterer großer Pluspunkt ist sein attraktives Design, das sich klar von anderen Campingkochern auf dem Markt unterscheidet. Weiterhin verfügt der Jetboil Flash Systemkocher über unterschiedliche Extras und Funktionen, die je nach Einsatzzweck sehr praktisch sein können. Ein Kochtopf wird vom Hersteller ebenfalls mitgeliefert. Ein Nachteil ist allerdings der hohe Preis, der nicht jeden Camping-Fan überzeugen wird.

Somit zeigt sich: Es gibt die unterschiedlichsten Campingkocher auf dem Markt, weswegen es vor dem Kauf unbedingt anzuraten ist, einen ausführlichen Vergleich durchzuführen.

Einen Campingkocher bei amazon ansehen

PS: Du brauchst noch mehr Ausrüstung fürs Campen? Dann sieh dir auch meine Camping-Packliste sowie meine Kaufberatung für Isomatten an.

Ähnliche Beiträge:

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar