Packliste Jordanien

Wenn du Jordanien hörst, dann stellst du dir sicherlich weite Wüsten, ruhige Oasen, malerische Wüstenschlösser und das Rote Meer vor. Was jedoch viele nicht wissen, dass das Land im Nahen Osten, welches zu den Maschrek-Staaten gehört, einige der ältesten und beeindruckendsten Ruinen der Welt beherbergt. Von geschnitzten Gräbern und antiken Burgen bis hin zu steinernen Städten, die aus dem Sand zu ragen scheinen – zweifelsohne Jordanien ist eine wahre Fundgrube für archäologische Wunder und ein perfektes Reiseziel für Kulturinteressierte und Naturliebhaber.

Eins der bekanntesten Bauwerke in Jordanien ist die Felsenstadt Petra. Viele Menschen verbinden Petra mit Indiana Jones und seinen kultigen archäologischen Abenteuern, doch diese antike Stadt im heutigen Jordanien war bereits vor über 2.000 Jahren ein bedeutendes Zentrum – und nicht erst seit der Entdeckung durch Hollywood. Jahrhundertelang arbeiteten geschickte Handwerker hart daran, kunstvolle Tempel und Wohnhäuser aus massivem Stein zu meißeln, die tief in atemberaubenden Schluchten liegen, umgeben von purpurroten Bergen, die nachts vor einem dramatischen schwarzen Himmel von innen zu leuchten scheinen – ein unvergessliches Jordanien-Erlebnis, das jeden Besucher in seinen ganz besonderen Bann zieht.

Doch auch andere spannende Sehenswürdigkeiten machen Jordanien zu einem faszinierenden und lohnenswerten Reiseziel. Da wäre zum Beispiel der imposante Hadriansbogen in Gerasa – ein dreitoriges Bauwerk, das im Jahre 130 nach Christus zu Ehren seines Namensgebers Kaiser Hadrians errichtet wurde.

Außerdem kannst du auf deiner Jordanienreise die spektakuläre Aussicht von der pittoresken Zitadelle in Amman bewundern, die majestätischen Wüsten der Wadi Rum auf dem Rücken eines Kamels oder mit dem Geländewagen erkunden, dich auf die biblischen Spuren in der Stadt Madaba und der Karte der Mosaiken in der St.-Georgs-Kirche begeben, in Aqaba im Roten Meer tauchen, das beeindruckende Nationalmuseum besuchen, die Gründe der LGBTIQ Bewegungen verstehen oder auf dem weltberühmten Jordan Trail wandern. Wie auch immer deine Interessen und Vorlieben aussehen, du siehst, in Jordanien, welches an Israel, Saudi-Arabien, Syrien und Irak grenzt, wird es garantiert nicht langweilig.

Eine konkrete Packliste für Jordanien richtet sich selbstverständlich nach deiner Art zu reisen und nach deinen Präferenzen. Dennoch findest du hier zur Orientierung eine Packliste mit den wichtigsten Dingen, die auf jeden Fall mit in den Koffer oder Rucksack sollten.

Auf dem Handy öffnen

Packliste für Frauen und Männer

Packliste für Frauen

Packliste für Männer

Packliste als PDF herunterladen Packliste individualisieren

Geld & Finanzen

In vielen Resorts, Hotels, Reisebüros, Restaurants und Geschäften kannst du in Jordanien mit Kreditkarte bezahlen. Außerdem findest du vor allem in den touristischen Zentren zahlreiche Geldautomaten, an denen du mit deiner Karte die Landeswährung Dinar abheben kannst. Es ist immer ratsam, zwei verschiedene Kreditkarten, zum Beispiel Master Card und Visa Card, dabei zu haben. Im Falle, dass eine nicht funktioniert oder nicht angenommen wird. Mit viel Bargeld zu reisen, ist immer mit Risiken verbunden, dennoch solltest du für den Notfall immer ein gewisses emergency money dabeihaben, das du vor Ort in den Banken oder Wechselstuben tauschen kannst. Du kannst Euros mitnehmen – empfehlenswerter sind allerdings US-Dollar. Wir empfehlen mindestens 200 bis 500 Dollar beziehungsweise Euro dabeizuhaben. In Jordanien wird zwar nicht unbedingt Trinkgeld erwartet, dennoch gehört es zum guten Ton und zur Wertschätzung, dienstleistenden Personen ein kleines Trinkgeld zu geben. Reiseführer im Rahmen einer organisierten Gruppe, zum Beispiel nach Jerash, in die byzantinische und frühislamische Stadt Umm Al-Jimal oder in die Wüste, freuen sich über ein Trinkgeld von fünf bis zehn Dinar. Je nach der Länge der Strecke kannst du einem Taxifahrer drei bis fünf Dinar in die Hand drücken. Und Kellner in Restaurants oder Hotelmitarbeiter wertschätzen es, wenn du ihnen ein Trinkgeld von zehn Prozent des Rechnungsbetrags hinterlässt. Hierfür empfehlen wir dir, immer etwas Bargeld in der Tasche zu haben. Übrigens, es ist nicht empfehlenswert, in Jordanien mit einem normalen Portmonee mit sämtlichen Karten, Dokumenten und Reisepass zu reisen. Im Falle eines Taschendiebstahls ist der Schaden viel zu groß. Daher rate ich dir, ein kleines Reiseportmonee oder einen Geldbeutel mit Bargeld und einer Kreditkarte dabeizuhaben.

Hygiene

In puncto Hygiene und Kosmetika ist es sinnvoll, dass du all deine gängigen Pflegeprodukte mitnimmst. Falls du etwas Wichtiges vergessen solltest, dann kannst du es mit großer Wahrscheinlichkeit in einem gutsortierten Supermarkt oder in der Apotheke bekommen – zumindest in der Hauptstadt Amman oder in den touristischen Zentren. Je weiter du aber in abgelegene Orte in Jordanien reisen solltest, desto wichtiger ist es, dass du alles Notwendige hast. Was auf die Packliste sollte? Zum Beispiel: Deo, Seife, Duschgel, Shampoo, Bodylotion, Kamm bzw. Haarbürste, Lippenbalsam, Nagelschere, Ohrenstäbchen (wiederverwendbar oder aus Bambus), Schminke, Damenhygieneartikel, Zahnbürste und Zahnpasta. Wenn du Jordanien mit einem Mietwagen erkundest, dann ist der Umfang deines Gepäcks fast schon egal – obwohl es immer einfacher ist, mit einem kleineren Gepäck zu reisen. Falls du als Backpacker nach Jordanien reisen solltest, dann freust du dich über jedes Kilo, das tatsächlich zuhause geblieben ist und du dementsprechend in der Hitze nicht mitschleppen musst. Gerade bei Kosmetikprodukten kannst du sehr viel Gewicht sparen, indem du Shampoo & Co. als praktische Reisegröße mitnimmst. Für den ganz smarten Backpacker habe ich noch einen weiteren ultimativen Packtipp: festes Shampoo und Duschbrocken. Beides zusammen wiegt zwischen 50 und 100 Gramm – und ist super ergiebig. Damit kommst du mindestens einen Monat aus. Woran du aber auf keinen Fall sparen solltest, ist Sonnencreme. Achte darauf, dass du ausreichend Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und After Sun Lotion im Gepäck hast. Denn die Sonne in Jordanien – beispielsweise in der Wüste und am Roten Meer – kann gnadenlos sein. Auch ein gutes Mückenspray sollte immer dabei sein, vor allem, wenn du abends unterwegs bist. Wer genauso wie ich Ordnung im Gepäck liebt, sollte sich eine geräumige Kosmetiktasche anschaffen.

Kleidung

Die Anzahl der Kleidungsstücke, die du mit nach Jordanien nehmen möchtest, richtet sich selbstverständlich danach, wie du vor Ort unterwegs bist. Wenn du mit einem Mietwagen das Land im Nahen Osten bereist oder von einem Ort aus Touren machst, dann macht es nichts, wenn in deinem Gepäck etwas mehr Kleidung dabei ist. Falls du mit einem Rucksack oder gar Handgepäck reist, dann ist weniger mehr Tragekomfort. Hierfür kann ich dir zwei Tipps an die Hand geben: Achte darauf, dass die Kleidung funktional und minimalistisch ist und dass jedes Kleidungsstück zu den anderen passt. Ob du nun eine Woche oder einen Monat unterwegs bist, ist eigentlich egal. Denn vor Ort kannst du in Hotels oder in Waschsalons deine Wäsche waschen lassen. Zur Not kannst du zwischendurch auch mit der Hand waschen, hierfür empfehle ich dir Gallseife. Riecht zwar nicht besonders frisch, aber lässt dafür im Nu alle Flecken verschwinden. Egal, ob Mietwagen oder Rucksack – auf deiner Packliste sollten stehen: lange und kurze Hosen, Kleider, Röcke, langärmlige Oberteile, Shirts, Nachthemd oder Schlafanzug, Socken, Unterwäsche, Sonnenhut, Sonnenbrille und Badesachen. Achte darauf, dass du auch mindestens eine Fleecejacke und einen dickeren Pullover mitnimmst, denn auch in den heißen Sommermonaten kann es nachts an manchen Orten kühl oder gar kalt werden. In den Wintermonaten November, Dezember, Januar und Februar regnet es in Jordanien öfters. Denke also auch an eine Regenjacke.

Hier erfährst du mehr über meine Universal-Klamotten für jede Reise.

Medikamente / Apotheke

Papiere & Unterlagen

Für die Einreise nach Jordanien brauchst du deinen Reisepass und Impfpass. Außerdem solltest du auch an folgende Dokumente denken: Nachweis des Auslandskrankenschutzes, internationalen Führerschein (falls du mit einem Mietwagen unterwegs sein solltest), Flugticket, Zettel mit notwendigen Kontaktdaten (zum Beispiel Versicherungen, Bank, Kreditkarteninstitut) und Kopien persönlicher Dokumente (zum Beispiel Reisepass, Geburtsurkunde, Kreditkarten, Impfpass). Aus eigener Erfahrung kann ich dir raten, deine wichtigen Dokumente zusätzlich in einer Cloud zu speichern

Rucksäcke & Taschen

Ob Koffer, Trolley, Reisetasche oder Rucksack richtet sich nach der Art und Weise, wie du Jordanien bereisen möchtest. Zusätzlich kann ich dir empfehlen, einen stabilen Tagesrucksack für Touren, eine Umhängetasche für Stadtausflüge und eine Laptoptasche mitzunehmen. Wenn du tauchen gehst oder gar einen Segeltörn machen möchtest, dann ist ein wasserfestes Water-Bag eine hervorragende Wahl. Übrigens, wenn du Ordnung in deinem Gepäck liebst, dann kann ich dir Packwürfel und Kleidertaschen empfehlen. Super praktisch und übersichtlich! Am besten du rollst die Kleidung, so sparst du Platz und die Kleidungsstücke knittern nicht so leicht. Auch ein Regenschutz für deinen Rucksack sollte mit.

Schuhe

Je nachdem, wie deine Urlaubsplanung für Jordanien aussieht, sollte auch das passende Schuhwerk ins Gepäck. Welche das sind? Für den Strand und Pool Flip Flops, für die Stadterkundung gemütliche Sandalen, für den Restaurantbesuch legere, adrette Schuhe und falls du wandern solltest stabile Trekkingschuhe.

Sonstiges

Es gibt einige Dinge, an die denkt man nicht unbedingt – und freut sich umso mehr, dass sie mit im Gepäck sind. Hier noch ein paar allgemein nützliche Reisebegleiter als Inspiration für deine Packliste: Mikrofaserhandtuch, dünne Fleecedecke, großes Halstuch, Schere, Taschenmesser, Karabinerhaken, Taschenlampe beziehungsweise Stirnlampe, Kugelschreiber, Nähsachen, Sicherheitsnadeln und Wäscheklammern.

Außerdem habe ich eine digitale Packliste mit nützlichen Apps sowie Unterhaltungsstoff.

Hier findest du 37 praktische Reise-Gadgets für Frauen.

Baden / Strand

Oh ja, ein paar Strandtage am Roten Meer sind im Jordanienurlaub ein Muss. Und damit du gut ausgerüstet bist für deinen Strandbesuch, solltest du an folgende Dinge denken: Badesachen, Badeschuhe, Schnorchel, Schwimmbrille, Sonnenbrille, großes Strandtuch, Luftmatratze und Sonnenschirm (falls nicht im Hotel verfügbar).

Technische Ausrüstung

Ohne Handy läuft heutzutage auf Reisen kaum etwas. Dementsprechend ist es wirklich ärgerlich, wenn dein Akku mitten am Tag schlapp macht und du keine Fotos machen kannst. Daher solltest du immer eine Ladekabel und eine Powerbank dabeihaben. Falls du Fotos nicht mit dem Handy, sondern mit deiner Systemkamera oder Spiegelreflexkamera machst, dann solltest du ausreichend Speicherkarten und Extraakkus mitnehmen. Ebenfalls praktische technische Begleiter, die auf die Packliste sollten, sind: Laptop, externe Festplatte, Tablet, eBook-Reader und einen Stromadapter für Jordanien.

Sicher surfen zu Hause und auf Reisen: Warum ein VPN-Zugang beim Surfen nützlich ist.

Hier findest du 20 nützliche Technik-Gadgets für die Reise.

Corona

Ich wünsche dir eine gute und sichere Reise nach Jordanien!

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar