Packliste Irland

Wer an Irland denkt, der hat zumeist schnell grüne und saftige Wiesen und traumhafte Landschaften vor Augen. Genau dafür und noch für viel mehr steht das Land auf der irischen Insel, die westlich von England und Wales im Atlantik liegt. Direkt am Meer tun sich schroffe Felsen und Küstenlinien auf, welche Irland den einzigartigen Charakter verleihen, den es ausstrahlt. Die Landschaft rund um die Küsten sind auf der ganzen Welt einzigartig und derart beeindruckend, dass sie des Öfteren als Filmkulisse genutzt werden. Beispielsweise wurden einige Szenen für Star Wars und Game of Thrones an der irischen Küste gedreht. Im Westen der Insel befinden sich mit dem Cliffs of Moher (nicht Cliffs of Mother, wie manchmal fälschlich ausgedrückt) die berühmtesten Steilküsten Irlands, die jedes Jahr Touristen aus der ganzen Welt anlocken. Ein fast magischer Ort.

Im Landesinneren geht es hingegen ruhiger, wenn auch ähnlich malerisch, zu. Dort gibt es jene saftige Wiesen, die Irland den Namen als grüne Insel gegeben haben. Nahezu überall grasen Schafe und Kühe, weswegen das Land auch für mit die beste Wolle und den besten Käse steht, den es überhaupt gibt. In vielen kleinen Orte befinden sich herrliche Bauernmärkte, bei denen es regionale Köstlichkeiten zu erstehen gibt. Mit der Metropole Dublin steht Irland aber nicht nur für eine atemberaubende Landschaft, grüne Wiesen und süße Fischerdörfer, sondern auch für die große Welt. In der Hauptstadt haben sich viele international sehr bedeutende Firmen wie Google, Facebook oder LinkedIn angesiedelt, die Dublin zusammen mit den beeindruckenden Bauten und der herrlichen Lage am Meer ein ganz besonderes Flair verschaffen.

Wegen der Vielfalt von Irland ist es bei deiner Packliste wichtig, einige Begebenheiten und verschiedene Möglichkeiten zu berücksichtigen. Wir haben unter Berücksichtigung aller wichtigen Faktoren einen Vorschlag für eine Packliste zusammengestellt.

Auf dem Handy öffnen

Packliste für Frauen und Männer

Packliste für Frauen

Packliste für Männer

Packliste als PDF herunterladen Packliste individualisieren

Datenschutz ist wichtig. Für die Erstellung deiner individuellen Packliste ist leider unerlässlich, dass Daten verschlüsselt an PythonAnywhere in Großbritannien übertragen werden. Mit dem Klick auf den Okay!-Button erklärst du dich damit einverstanden.

Deine Packliste ist für unbeschränkte Zeit verfügbar. Ihre Adresse (URL im Browser) bleibt immer gleich. Speichere diese URL als Lesezeichen ab, um später darauf zugreifen zu können.

Jetzt viel Spaß beim Individualisieren deiner Packliste!

Ok

Geld & Finanzen

Ein ausreichender Betrag an Bargeld ist bei einer Reise immer wichtig - so ist es auch bei einem Trip nach Irland. Die gute Nachricht: Irland ist Mitglied der Europäischen Union und hat als Währung den Euro. Du musst also kein Geld wechseln. An den Bankautomaten kannst Du in der Regel bis zu 500 Euro Bargeld am Tag ziehen. Mehr solltest Du ohnehin nicht dabei haben. Irland ist zwar nicht gerade für Taschendiebstähle und Überfälle bekannt, doch Dublin ist eine Großstadt, in der es durchaus zu Diebstählen kommen kann - gerade in sehr vollen Gassen und Straßen, an touristischen Orten wie dem Dublin Castle und einem beliebten Pub. Wenn Du in Dublin oder anderen Städten wie Cork unterwegs bist, dann kannst Du auch fast ohne Bargeld auskommen, da Du fast überall mit EC-Karte und Kreditkarte bezahlen kannst. Je kleiner die Orte werden, desto eher brauchst Du allerdings Bargeld. Zum Thema Trinkgeld: Im Normalfall ist in Irland das Trinkgeld bereits in der Rechnung enthalten, die Bedienungen und Barkeeper freuen sich aber natürlich trotzdem über den ein oder anderen extra-Euro.

Hygiene

Irland kann in weiten Teilen mit unserem gewohnten Hygienestandard mithalten, an weniger besiedelten Gebieten kann der Standard aber auch etwas abfallen. Auf jeden Fall solltest Du einen gut ausgestatteten Kulturbeutel mit Duschgel, Shampoo, Hygieneartikeln und anderen nützlichen Dingen bei dir haben - dann bist Du auf der sicheren Seite. Bei einer längeren Rundreise ist es sinnvoll, auch eine kleine Menge an Wachsmittel mitzunehmen. Auch wenn Irland nicht gerade für brütend heiße Sommertage bekannt ist, kann es auch auf der grünen Insel heiß werden - vor allem am Wasser. Sonnencreme ist daher im Sommer ebenfalls ein Muss. Wenn Du an den Küsten unterwegs sind, macht auch ein Mückenspray und ein Moskitonetz Sinn, wenn Du mit dem Zelt reist.

Kleidung

Klar, die Kleidung richtet sich vor allem nach der Reisezeit und den geplanten Aktivitäten. Grundsätzlich sind die Winter in Irland mild, was mit den Strömungen des Atlantiks zu tun hat. Was auf jeden Fall in deinen Koffer sollte, ist eine gute Regenkleidung, denn Niederschläge sind auf der irischen Insel keine Seltenheit. Für eine Küstenwanderung empfehlen sich Sportklamotten, die Du mit einer Windjacke kombinieren kannst. So bleibst Du auch dann bei den alles andere als seltenen Böen warm. Neben sportlichen Shirts und Shorts kannst Du bei einer Wanderung Badebekleidung mitnehmen. An der Küste ist das selbstverständlich, doch in anderen Regionen wie den Wicklow Mountains rund um Glendalough oder Naturschutzgebieten finden sich ebenfalls zahlreiche Bademöglichkeiten - oftmals traumhafte Seen. Auch viele andere Sportarten wie Mountainbiken, Wassersport oder Golfen lassen sich in Irland ideal ausführen. Entsprechende Kleidung sollte also ebenfalls mit in den Koffer, wenn Du eine der Sportarten planst. In vielen Städten gibt es auch hervorragende Möglichkeiten rund um das Nachtleben, bei denen eine elegante und moderne Garderobe gefragt sein kann. Gerade in Dublin befinden sich viele angesagte Clubs und Pubs, und auch in Städten wie Limerick, Galway City oder Kilkenny ist einiges geboten. Belfast ist zwar in Nordirland, doch aus Dublin schnell zu erreichen und ebenfalls sehr lebendig in der Nacht.

Hier erfährst du mehr über meine Universal-Klamotten für jede Reise.

Medikamente / Apotheke

Deine persönlichen Medikamente musst Du immer mit dir führen - so viel ist klar. Blasenpflaster sind ein Geheimtipp für Irland-Reisen, da sie bei den oftmals schwierigen Wanderungen wahre Wunder wirken können. Leichtes Verbandsmaterial sollte ebenfalls in deinem Gepäck sein. Da ungewohntes Essen und gerade auch Fisch sich gerade bei Reisen leicht auf den Magen auswirken können, solltest Du auch Medikamente gegen Magenverstimmungen und Durchfall einpacken. Tabletten gegen Kopfschmerzen sind sowieso immer sinnvoll. Ach ja, die Krankenkassenkarte gehört bei einer Reise natürlich auch ganz oben auf die Packliste. Mit dieser kannst Du dich in Irland überall behandeln lassen und bis auch bei ernsteren Krankheiten und Vorfällen direkt abgesichert.

Papiere & Unterlagen

Da Irland in der EU ist, musst Du bei der Einreise keine größeren Formalitäten beachten und brauchst natürlich auch kein Visum. Ein gültiger Personalausweis oder ein gültiger Reisepass reichen aus. Falls Du ein Auto für deinen Trip mieten willst, musst Du natürlich deinen Führerschein parat haben. Es bietet sich an, alle dieser wichtigen Dokumente zu kopieren und die Originale gut zu verstauen. So ist auch ein Diebstahl oder Verlust keine Katastrophe. Dein Impfausweis kann ebenfalls wichtig sein. Für Irland werden Impfungen von Hepatitis A und bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Meningokokken-Impfungen empfohlen.

Rucksäcke & Taschen

Da Irland ein Paradies für Wanderungen und spannende Abenteuerausflüge ist, sollte auf jeden Fall ein Rucksack auf deiner Packliste stehen. Im besten Fall ist dieser zwar geräumig, allerdings nicht schwer und angenehm zu tragen. Ein eigenes Fach für eine Kamera kann Sinn machen, wenn Du beim Hop-on-Hop-off und bei Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Blarney Fotos machen willst. Falls du einen Laptop mitnimmst, ist evtl. auch eine Laptoptasche praktisch.

Schuhe

Wenn Du wandern und/oder den Wild Atlantic Way bereisen willst, dann solltest Du auf jeden Fall gute Wanderschuhe mitnehmen. Ansonsten gilt wie auf allen Reisen: am nützlichsten sind bequeme Schuhe, in denen das Sightseeing Spaß macht, auch wenn man viele Stunden auf den Beinen ist. Falls auch Strandtage geplant sind, sollten ggf. Sandalen oder Badelatschen bzw. Flip Flops nicht fehlen.

Sonstiges

Ein guter Tipp - nicht nur für Irland: Wenn Du mit deiner Adresse ausgefüllte Kofferanhänger an deinem Gepäck anbringst, hilft das beim Wiedererkennen am Gepäckband. Am besten bringst Du die Anhänger so an, dass die wichtigen Daten wie Adressen innen stehen. So kann sie nicht jeder sehen. Stifte werden gern vergessen, sind aber ebenfalls nützlich. Bei einem Trip durch das wilde Irland, das oftmals mit dem Kleeblatt in Verbindung gebracht wird, kann auch Nähzeug einen guten Dienst erweisen - gerade bei Wanderungen. Falls es rund um das eigene Hotelzimmer oder dem Apartment mal zu laut werden sollte, dann sind Oropax immer eine gute Idee, die daher auch auf deiner Irland-Packliste stehen sollten.

Außerdem habe ich eine digitale Packliste mit nützlichen Apps sowie Unterhaltungsstoff.

Hier findest du 37 praktische Reise-Gadgets für Frauen.

Baden / Strand

Irland bietet unzählige großartige Badespots. Highlights sind natürlich die Strände am Atlantik. Oftmals findest Du Sandstrände vor, an manchen Stellen geht es über Kies zum Baden. Schöne Badeorte sind auf der grünen Insel in etwa so selten wie Schafe - und das Wasser ist zwar eine Abkühlung, wird dank der Ströme im Atlantik aber über das ganze Jahr hinweg einigermaßen warmgehalten. Eine Bootsfahrt lässt sich gut mit einem Badetag verbinden. Dabei kannst Du zu bestimmten Jahreszeiten auch Wale und Delfine sehen.

Technische Ausrüstung

Falls du mit Laptop oder Tablet reist, brauchst du natürlich auch für deine Irland-Reise die entsprechenden Ladegeräte dazu. In Dublin sitzen viele Menschen mit ihrem Laptop in Cafés und Pubs. Eine Kamera macht zudem auf jeden Fall Sinn, um die atemberaubende Landschaft und die großartigen Städte festzuhalten und Erinnerungen noch greifbarer mit nach Hause zu nehmen. Falls dein Smartphone diese Funktion nicht erfüllen kann, vergiss nicht das entsprechende Ladekabel sowie Speichermedien.

Hier findest du 20 nützliche Technik-Gadgets für die Reise.

Corona

Na dann gute Reise oder auf Irisch: bíodh turas deas agat!

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar