Packliste Kuba

Wer an einen entspannten Tag im Urlaubsparadies Kuba denkt, hat meistens das idyllische Bild einer Barfußwanderung am Cayo Jutía bei Sonnenuntergang im Kopf oder sieht sich im Badeoutfit am Hotel-Pool. Obwohl du die Tage auf der Karibischen Insel hauptsächlich leicht bekleidet genießen wirst, bedeutet das aber nicht, dass der Koffer für den Urlaub halb leer bliebe, denn neben ausreichend Bade- und Strandbekleidung ist an allerlei zu denken, damit der Urlaub auch wirklich entspannt verläuft.

Egal ob du ausschließlich die Annehmlichkeiten des All-inclusive-Resorts in Anspruch nimmst, Sight-Seeing-Touren geplant sind, oder du fernab von jeder Zivilisation das Abenteuer suchst: Kuba hat für Touristen jeden Alters und für alle Urlaubstypen viel zu bieten und das schlägt sich auch in einer sehr variablen Koffer-Packliste nieder. Dennoch gibt es ein paar Dinge, an die wirklich jede*r denken muss, der oder die einen Urlaub im Inselparadies geplant hat. Auch wenn sich in den letzten Jahren viel getan hat: Die Versorgungssituation mit Alltagsgegenständen und Lebensmitteln entspricht nicht ganz dem mitteleuropäischen Standard.

Auf dem Handy öffnen

Packliste für Frauen und Männer

Packliste für Frauen

Packliste für Männer

Packliste als PDF herunterladen Packliste individualisieren

Datenschutz ist wichtig. Für die Erstellung deiner individuellen Packliste ist leider unerlässlich, dass Daten verschlüsselt an PythonAnywhere in Großbritannien übertragen werden. Mit dem Klick auf den Okay!-Button erklärst du dich damit einverstanden.

Deine Packliste ist für unbeschränkte Zeit verfügbar. Ihre Adresse (URL im Browser) bleibt immer gleich. Speichere diese URL als Lesezeichen ab, um später darauf zugreifen zu können.

Jetzt viel Spaß beim Individualisieren deiner Packliste!

Ok

Geld & Finanzen

Nicht nur hinsichtlich der Geschichte und der Landschaft ist Kuba etwas ganz Besonderes, denn der Inselstaat gibt sich nicht mit einer einheitlichen Währung zufrieden. Während das Bezahlen mit Euro und Dollar nach wie vor nur sehr vereinzelt möglich ist und du beim Geldwechsel in der Regel eher schlecht abschneidest, sind auf der Insel zwei Währungen gebräuchlich, die je nachdem um welche Art von Geschäft, Handel oder Dienstleistung es sich handelt, eingesetzt werden. Während der CUC (Peso Cubano) als Währung der Einheimischen bekannt ist, wird der Peso (CUP) von Touristen und für offizielle Geschäfte verwendet. Zwar trat mit 1. Jänner 2021 eine Währungsreform in Kraft, die den CUC als nationale Währung verbietet, jedoch wird der Umstellungsprozess schrittweise umgesetzt, sodass die Änderung noch nicht gänzlich vollzogen ist. Du bist als Tourist gut beraten, wenn du dir noch vor Antritt der Reise ausreichend Geld in CUP wechseln lässt, denn selbst dort, wo auf der Insel noch mit CUC gehandelt wird, ist es nicht gern gesehen, wenn sich Touristen der Währung der Einheimischen zu bedienen versuchen (meist wird dann ein Aufpreis gegeben). Neben Bargeld in der entsprechenden Währung sollten unbedingt Geldbörse und Kreditkarte auf der Packliste stehen und es empfiehlt sich, bereits vor Beginn der Reise zu überlegen, an welchen verschiedenen Stellen welcher Gepäckstücke du später Anteile des Bargeldes deponieren möchtest. Das ist deshalb sinnvoll, weil dann, sollte ein Gepäckstück verloren gehen oder gestohlen werden, nicht das gesamte Geld weg ist. Ein Tipp für die Reise ist auch ein sogenannter Geldgürtel, eine sehr dünne Bauchtasche, die unter dem Shirt getragen wird und durch die Körpernähe sicherstellt, dass niemand Geld entwenden kann, ohne dass du es merkst, denn gerade bei großen Menschenansammlungen in Cafés, Bars, Museen oder am Flughafen ist man in Kuba nicht vor Diebstählen gefeit.

Hygiene

Jeder, der schon einmal gereist ist, weiß wie stark das eigene Wohlbefinden auch von den Möglichkeiten zur Körperhygiene abhängt. Bereits das Gefühl, wenn du dir die Zähne nicht putzen konntest, oder wenn du, wie in Kuba zu erwarten ist, sehr stark schwitzt, kann viel Lebensgefühl zunichte machen. Weil es in Kuba aber häufig nicht so einfach ist, Hygieneartikel des täglichen Bedarfs zu kaufen und zum Beispiel ein ziemlicher Mangel an Toilettenpapier in manchen Unterkünften herrscht, solltest du dich bereits vor der Abreise einige Artikel in den Koffer packen. Je nachdem, in welcher Art von Unterkunft du gebucht hast, darfst du nicht vergessen, dass mitunter auch Stromversorgung ein Problem darstellen kann. Wer nicht auf seinen Föhn verzichten kann, sollte auf jeden Fall an einen Steckdosen-Adapter denken und hinsichtlich der Zahnhygiene ist es ratsam, für den Urlaub auf eine Handzahnbürste zurückzugreifen. Neben Zahnpasta, Zahnseide, Haarshampoo und Duschgel dürfen auch Feuchttücher für die Hände auf der Packliste nicht fehlen und aufgrund häufig substandardären Hygienebedingungen in öffentlichen Toiletten ist Desinfektionsmittel im Handgepäck unverzichtbar. Sei aber vorsichtig, was du bereits im Flugzeug ins Handgepäck gibst und was du noch im Koffer ins Ausland bringst, da Flüssigkeiten im Handgepäck beim Check-In am Flughafen oftmals problematisch sind. Denk bezüglich der Körperhygiene auch an Wattestäbchen, Waschlappen und Handtücher sowie alle Produkte der täglichen Körperpflege, auf die du nicht verzichten möchtest. Dass dein Make-Up im Kulturbeutel nicht fehlen darf, ist selbstverständlich. Denk aber ggf. auch an Manikürzeug, Parfum und einen Rasierer.

Kleidung

Für Kuba benötigst du Sachen, in denen du dich wohlfühlst und gleichzeitig vor der karibischen Sonneneinstrahlung geschützt bist, also leichte, langärmelige Kleidung, aber natürlich auch Badesachen und ggf. Outfits für Besuche in (Tanz-)Bars und Restaurants. Denk auch an Wanderbekleidung, falls du solche Aktivitäten geplant hast. Denk auch an bequeme Bekleidung für den langen Flug.

Hier erfährst du mehr über meine Universal-Klamotten für jede Reise.

Medikamente / Apotheke

Kuba hat in den letzten Jahren große medizinische Fortschritte gemacht, sodass Bevölkerung und Touristen von besseren Behandlungsangeboten und kompetenterer Notfallmedizin profitieren. Dennoch ist man noch weit von einer guten Versorgung mit Medikamenten entfernt. Lass dich vor Antritt der Reise von deinem Hausarzt beraten, welche Medikamente du mitnehmen solltest. Im Bereich der Schmerzmittel, Schlaftabletten und Medikamente gegen Verstopfung oder Durchfall gibt es verschiedenste Wirkstoffe und Präparate, die nicht alle für dich geeignet sein werden. Setze am besten auf bekannte und bewährte Produkte. Aber auch das Thema Impfungen ist erheblich. Neben dem Impfplan der Heimat ist für Kubareisen eine Typhus-Impfung empfohlen, aber nicht verpflichtend. Auch Tollwut kann bei bestimmten Urlaubsaktivitäten außerhalb der 5-Sterne-Hotels sinnvoll sein. Ob man sich gegen Dengue-Fieber, Meningokokken und Cholera impfen lässt, bleibt jedem selbst überlassen. Natürlich hängt die Infektionswahrscheinlichkeit aber allem voran davon ab, ob du dich im Viñalestal durch den Dschungel kämpfst oder du abends durch die Altstadt von Havanna bummelst.

Papiere & Unterlagen

Leider sind Langstreckenflüge und -Reisen immer mit viel Bürokratie verbunden. Die Kubaner sind zwar dafür bekannt, es damit nicht so genau zu nehmen, damit du deine Reise aber unbeschwert antreten kannst, solltest du auf jeden Fall darauf achten, alle Reisedokumente griffbereit zu haben und wenn möglich auch noch in Kopie. Reist du mit einer zweiten Person ist es empfehlenswert, dass ihr euch gegenseitig die Reisedokumente des anderen kopiert, damit ihr euch, sollte jemand sein Gepäck verlieren, gegenseitig aushelfen könnt. Zu den wichtigsten Unterlagen zählen neben einem gültigen! Reisepass auch das Flugticket, die Buchungen der Unterkünfte und gegebenenfalls Versicherungen, Sitzplatzreservierungen oder Tickets für öffentliche Verkehrsmittel in Kuba oder die Mietwagen-Buchung. Verlass dich in Kuba nicht auf Online-Dokumente, gleichgültig ob du sie auch offline verwenden kannst oder nicht. Schließlich kann es vorkommen, dass die Internetverbindung auf der Insel nicht gegeben ist, oder dein Handy kurzzeitig streikt. Hast du alle Dokumente und Daten schwarz auf weiß ausgedruckt und bestenfalls noch in Kopie, bist du auf alle Fälle auf der sicheren Seite.

Rucksäcke & Taschen

Je nachdem, ob du im Zuge einer Rundreise das Tal der Stille erkundest, abends den Malecón entlangbummelst oder du ein Museum besuchst: Die Wahl des adäquaten Rucksacks oder der idealen Tasche kann viel dazu beitragen, dass du den Ausflug, ohne zu viel unnötigen Ballast, genießen kannst. Als Backpacker solltest du unbedingt auf einen geräumigen Rucksack achten, der gleichzeitig viel Möglichkeit bietet, Wertgegenstände sicher zu verpacken. Zugleich solltest du aber den praktischen Nutzen im Blick behalten und mitbedenken, dass die Gegenstände, die du voraussichtlich öfter brauchst, auch gut erreichbar sind. Für Taschen, mit denen du Museen, Bars und Tanzlokale besuchst, gilt ebenso, dass du darauf achten musst, dass sich niemand außer dir daraus bedienen kann. Leg dir ein Fach, das nicht für andere zugänglich ist, ohne dass du es bemerkst, gleichzeitig für dich aber leicht erreichbar ist, zurecht, in dem du den Geldbeutel und notwendige Ausweise parat hast. Wenn du eine längere Reise geplant hast, kann ein Kompressionsbeutel oder ein Packwürfel sinnvoll sein, damit du mit einem relativ kompakten Koffer reisen kannst. So kannst du für die unterschiedlichen Anlässe auch sehr unterschiedliche Kleidung und variables Gepäck mitnehmen. Diverse Wanderungen erfordern solide Rucksäcke, die bei Stadtbesichtigungen wie für Santiago de Cuba oder Sancti Spiritus, für einen Abstecher zu el Cristo de la Habana, in der Hauptstadt Havanna oder dem Inselparadies Varadero übertrieben wären. Vielleicht entscheidest du dich auch für einen Reitausflug, zum Beispiel zu einem wunderschönen Wasserfall im Topes de Collantes Nationalpark, in der Nähe der Kolonialstadt Trinidad. In diesem Fall ist es sinnvoll, wenn du einen Schutzüberzug für den Rucksack mitnimmst, da deine Sachen bei Flussüberquerungen und bei der Besichtigung der Wasserfälle nass werden könnten.

Schuhe

Das für eine Kuba-Reise notwendige Schuhwerk ist stark von deinen Aktivitäten abhängig. In jedem Fall sind Sandalen angesagt, aber auch Wanderschuhe, Turnschuhe und gegebenenfalls etwas eleganteres Schuhwerk für Tanzabende. Sei dir darüber im Klaren, dass Kuba, auch wenn sich in den letzten Jahren viele Entwicklungen vollzogen haben, kein Shopping-Paradies ist und du, wenn du wirklich qualitativ hochwertiges Schuhwerk brauchst, am besten auf dein eigenes zurückgreifen solltest, auch wenn dies viel Platz im Koffer in Anspruch nimmt.

Sonstiges

Es bietet sich an, beim Packen deines Koffers zu überlegen, wie ein perfekter Urlaubstag für dich aussieht und dabei zu bedenken, welche Utensilien und Gegenstände dazu notwendig sind. Es sind oft die kleinen Dinge, die einem viel Lebensqualität schenken können, wie zum Beispiel Ohropax, wenn du eine Unterkunft im Zentrum einer Stadt wie Trinidad, wo die Musik durch die Gassen pulsiert, gebucht hast, oder ein Kopftuch, wenn dir eine Fahrt im Cabrio-Oldtimer vorschwebt. In jedem Fall solltest du auch an Bücher, Zeitschriften und Rätselhefte, Kopfhörer und an den iPod oder ähnliches denken, diese Dinge sind nicht nur für den Urlaub, sondern bereits im Flugzeug Gold wert.

Außerdem habe ich eine digitale Packliste mit nützlichen Apps sowie Unterhaltungsstoff.

Hier findest du 37 praktische Reise-Gadgets für Frauen.

Baden / Strand

Wer würde ein Inselparadies wie Kuba besuchen, ohne genussvolle Stunden an den Stränden der Insel zu verbringen? Empfehlenswert sind auch Katamaran-Ausflüge, bei denen du die Gelegenheit hast beim Schnorcheln die Unterwasserwelt von Kuba zu erforschen und die Korallen und Meerestier- Vielfalt der Insel kennenzulernen. Zwar verleihen die meisten Anbieter derartiger Ausflüge die adäquate Ausrüstung und Strandaccessoires wie Taucherbrille und Schnorchel sind in der Regel auch in Kuba bei vielen Geschäften und Ständen erhältlich, dennoch kannst du dein eigenes Equipment von zu Hause mitnehmen, wenn du dir das Geld sparen möchtest. Abgesehen davon, benötigst du für entspannte Tage am Strand eine große Menge an Sonnencreme mit hohem UV-Schutz, da hierzulande meist qualitativ hochwertigere Produkte erhältlich sind. Auch eine Kopfbedeckung wie eine Kappe oder ein Hut sind wichtig, können aber auch in Kuba erworben werden. Je nachdem, an welchen Strand du dich begibst, kann es auch sein, dass dort keine Liegen zur Verfügung stehen. Denke also an etwas festere Strandtücher. Wenn du zu jenen Touristen gehörst, die den ganzen Tag am Strand verbringen, darf dort der Spaß nicht zu kurz kommen. Aufblasbare Bälle, Luftmatratzen und leichte Schläger mit einem kleinen Ball, zum Beispiel, nehmen im Koffer nicht übermäßig viel Platz weg und sorgen am Strand dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Technische Ausrüstung

Es gibt einige technische Geräte, die du mitnehmen solltest, damit der Urlaub unvergesslich wird. Neben Gegenständen wie Tablet und Handy zählt hierzu auf alle Fälle eine Kamera, vielleicht sogar eine Action-Cam oder Unterwasserkamera, je nachdem, was du geplant hast. Wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass du an einen Steckdosenadapter denkst, damit du deine technischen Geräte auch aufladen kannst. Die Aufladekabel für die jeweiligen Geräte müssen auch den Weg in den Koffer finden, da du in vielen Orten und Städten kein Geschäft für derartige Artikel finden wirst. Ob du auf eine Spiegelreflex-Kamera, ein einfacheres Modell oder sogar das Handy setzt, hängt davon ab, welche Qualität deine Fotos haben sollen, in erster Linie ist doch aber entscheidend, dass deine Impressionen der Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten, wie etwa der Christusstatue, des Castillo De San Pedro Del Morro oder der Gebäude im Kolonialstil ebenso festgehalten werden können, wie einzigartige Momente in Bars, beim Tanzen und beim nächtlichen Strandspaziergang. Denk deshalb daran, ein Gerät mitzunehmen, das Nachtaufnahmen ermöglicht. Stelle vor der Abreise außerdem sicher, dass deine Kamera und dein Handy über genügend Speicherkapazität verfügen, denn auf der Insel wird es vermutlich schwierig, eine SD-Karte aufzutreiben.

Hier findest du 20 nützliche Technik-Gadgets für die Reise.

Corona

Obwohl es ratsam ist, sich vor Antritt der Reise zu erkundigen, was du benötigen wird und eine Packliste zu haben, nach der du dich richten kannst, ist ein ganz entscheidender Faktor beim Packen deine Individualität. Vergiss deshalb beim Abarbeiten bestehender Packlisten-Empfehlungen nicht darauf, was für dich im perfekten Urlaub nicht fehlen darf. Gibt es ein besonderes Kleidungsstück, das zwar nicht unbedingt notwendig, dir aber wichtig ist? Möchtest du auf keinen Fall auf persönlichen Schmuck verzichten oder kannst du nicht ohne einen Glücksbringer verreisen? Es gibt auch viele Erwachsene, die nie ohne ein geliebtes Stofftier verreisen. Wenn du mit jemand anderem verreist, könnt ihr euch bei gewissen Dingen absprechen, die nicht doppelt mitgenommen werden müssen. Das spart Platz für andere Dinge. Überleg dir auch, was du bei aufkommender Langeweile brauchen könntest, denn selbst in einem Paradies wie Kuba kann es einmal schlechtes Wetter geben. Hat vielleicht noch ein kleines Kartenspiel?

Zuletzt noch ein Tipp am Rande: Pack nicht nur für den Aufenthalt auf der Insel, sondern auch für Stunden am Flughafen und für den Flieger. Eine Nackenrolle oder ein Kissen beispielsweise sind hier oft Gold wert.

Gute Reise!

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar