Packliste für Mutter-Kind-Kur

Endlich, du hältst die Bestätigung für eure Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur in deiner Hand und atmest erst einmal durch. Der ganze Schriftkram hat sich gelohnt: Du wirst mit deinem Kind/Kindern eine Auszeit genießen können. Damit die Vorbereitung nicht zum Hindernis wird und ihr nichts Wichtiges vergesst, findest du hier ein paar Tipps für eure Packliste für den Kuraufenthalt.

Der wichtigste Unterschied zwischen Kur und Urlaub sind die Trennungszeiten zwischen dir und deinem Kind. Es kann selber Patient sein oder wird beaufsichtigt oder beschult. Auf alle Fälle sind das für deinen Liebling neben einer unbekannten Umgebung auch noch völlig fremde Bezugspersonen und weitere Kinder. Du weißt am besten, wie du deinen Liebling schonend darauf vorbereiten kannst. Meist herrscht doch ein fester Rhythmus vom gemeinsamen Frühstück bis zur geregelten Nachtruhe. Um dir die Vorbereitungen beim Packen etwas zu erleichtern, findest du hier Inspirationen für deine Packliste. Du brauchst sicher nicht alles, aber vorsorglich sind hier die meisten Dinge genannt, die für Mütter und Väter samt Nachwuchs schon mal hilfreich waren.

Gern kannst du dir die Packliste auch ausdrucken. Du findest dann nur die Stichpunkte in einer Übersicht zum Abhaken.

Auf dem Handy öffnen

Packliste für Frauen und Männer

Packliste für Frauen

Packliste für Männer

Packliste als PDF herunterladen Packliste individualisieren

Datenschutz ist wichtig. Für die Erstellung deiner individuellen Packliste ist leider unerlässlich, dass Daten verschlüsselt an PythonAnywhere in Großbritannien übertragen werden. Mit dem Klick auf den Okay!-Button erklärst du dich damit einverstanden.

Deine Packliste ist für unbeschränkte Zeit verfügbar. Ihre Adresse (URL im Browser) bleibt immer gleich. Speichere diese URL als Lesezeichen ab, um später darauf zugreifen zu können.

Jetzt viel Spaß beim Individualisieren deiner Packliste!

Ok

Geld & Finanzen

Während eurer Kur werdet ihr einen Rund-um-Service genießen. Für die Mahlzeiten ist gesorgt und auch Getränke werden ausreichend zur freien Verfügung stehen. Für eure Zusatzwünsche musst du genügend Geld dabei haben und ein Notgroschen darf ebenso nicht fehlen. Geld- oder Kreditkarten geben zusätzlich Sicherheit und können oft in der Klinik oder im eigenen Zimmersafe aufbewahrt werden.

Hygiene

Alles, was du für euren täglichen Bedarf verwendest, packst du in deinen Kosmetikkoffer bzw. in deine Kosmetiktasche. Zahnbürsten und Zahnpasta; Duschgel, Shampoo und Spülung; Tagescreme und Nachtcreme; Taschentücher und Seife dürfen genauso wenig fehlen, wie alles, was du für dein Gesicht und dein Haar benötigst. Wattestäbchen, Nageletui und Pflegeprodukte sind genauso unverzichtbar wie dein Deo bzw. Parfum. Sonnencreme nicht vergessen!

Kleidung

Zunächst zur Kleidung für die Großen: Es kommt natürlich auf die Jahreszeit an. Egal wann ihr verreist, der Zwiebellook ist immer passend. Zwei Jeans, evtl. kurze oder ¾-Hosen, Leggins bilden die Grundlage und darüber bist du mit mehreren Langarmshirts, ausreichend T-Shirts und Tops gut gekleidet. Für kältere Tage nimm Strickjacken, zum Einkuscheln eine Sweat- oder/und Fleecejacke mit. Mit mehreren Paar Socken, Regenbekleidung und evtl. Mütze, Schal, Handschuhen bist du für jedes Wetter gut gewappnet. Für deine Therapien packe Sportbekleidung auch zum Wechseln ein und vergiss die Badesachen nicht. Für den Weg zur Therapie im Pool ist ein Bademantel hilfreich. Abends wirst du deine Schlafsachen (auch zum Wechseln) benötigen.

Medikamente / Apotheke

Für Notfälle ist in der Klinik vorgesorgt. Aber eure Dauermedikamente musst du in ausreichender Zahl dabei haben. Schmerzmittel, Pflaster, Desinfektionsmittel und Feuchttücher sind für eine eventuelle erste Notversorgung immer wichtig. Fährst du in ein Zeckengebiet oder in die Nähe eines Sees sind auch eine Pinzette oder Zeckenzange und ein Insektenschutzmittel anzuraten. In jeder guten Reiseapotheke darf der richtige Mückenschutz (für Kinder geeignet) nicht fehlen.

Papiere & Unterlagen

Vor Antritt der Kur darfst du nicht vergessen, die ausgefüllten Fragebögen und deine Zusage unterschrieben an die Klinik zurück zu senden. Dabei teilst du auch der Klinik eure Ankunftszeit mit, denn oft wird ein Abholservice organisiert. Ihr müsst frei von ansteckenden Krankheiten sein. Denke auch an Ausweise und Befunde sowie alle Unterlagen für die Kur.

Rucksäcke & Taschen

Wohin mit den ganzen Sachen? Die ganzen Sachen von deiner Packliste auf einem Haufen können jeder Mutter/Vater die Haare zu Berge stehen lassen! Am besten packt es sich mit Packwürfeln. Das sind verschieden große Taschen aus Polyester mit Reißverschluss und Netzeinsatz. Du kannst sie also immer wieder benutzen und außerdem kommt an die Sachen genug Luft. Deine Kleidung faltest du. Legst sie in den Packwürfel und füllst die Lücken mit anderen Stücken auf. Schließ den Reißverschluss und halte die Seite nach oben. Nun schüttele den Inhalt nach unten und schon kannst du weitere Kleidungsstücke einpacken. Bei Kompressionsbeuteln packst du deine Sachen ein und hältst dann den Staubsauger dran. Dieser entzieht dem Beutel die Luft und du erhältst ein kleines schmales Paket. So gepackt quellen weder dein Koffer noch dein Rucksack über.

Schuhe

Damit du alle Therapien während der Mutter-Kind-Kur wahrnehmen kannst, brauchst du unterschiedliches Schuhwerk. Neben deinen Schuhen für die Freizeit, benötigst du Turnschuhe für drinnen und draußen genauso wie Badelatschen und Hausschuhe. Gummistiefel leisten dir gute Dienste beim gemeinsamen Pfützen Springen oder bei einer Strandwanderung an der frischen Ostsee / Nordsee.

Sonstiges

Hast du alles soweit vorbereitet, dann sind es diese Kleinigkeiten, die euren Aufenthalt vervollkommnen können: Regenschirme und Trockentücher. Für den Babybedarf: ein Spültuch und Geschirrspülmittel. Bei Waschbedarf zwischendurch: Waschtabs flüssig, Wäscheklammern und für die Handwäsche ein Reisewaschmittel. Falls doch noch ein Kleidungsstück ohne Namen ist oder wenn neue dazu kommen einen Wäschestift. Allerlei Krimskrams: evtl. Briefmarken und Briefumschläge, Brillen (Sonnenbrille, Lesebrille). Für Schulkinder musst du Schulmaterialien und den Ranzen mitnehmen. Die Lehrer sind gern bereit für die Zeit in der Kur Hinweise zu geben. Außerdem kannst du jetzt vielleicht gemeinsam mit deinem Liebling mal zu Stift und Papier greifen. Ansichtskarten vom Ort oder der Einrichtung vermitteln einen Eindruck davon, wo ihr euch gerade erholt. Hast du auch gleich ein paar Briefmarken bei der Hand, wandert die Post in den nächsten Briefkasten. Also pack Schreibzeug und einen Malblock ein.

Außerdem habe ich eine digitale Packliste mit nützlichen Apps sowie Unterhaltungsstoff.

Hier findest du 37 praktische Reise-Gadgets für Frauen.

Technische Ausrüstung

Nicht in jeder Klinik ist der Gebrauch von Handys, Tablets oder Notebooks gewünscht bzw. kostenfrei möglich. Schnappschüsse als Erinnerung an eure gemeinsame Auszeit fängst du mit deiner Kamera ein. Akkus, Ladegeräte und auch SD Karten nicht vergessen.

Fürs Baby

Falls du die Mutter-Kind-Kur mit Baby oder Kleinkind antrittst, hier noch ein paar Hinweise fürs Baby: Besondere Breie oder Milchnahrung musst du mitbringen. Zur Versorgung deines Lieblings brauchst du Flaschen, Sauger, eine Flaschenbürste und passende Windeln. Schwimmwindeln, Schwimmflügel und evtl. Badeschuhe(Ostsee, Nordsee) gehören mit ins Kindergepäck. Wenn dein Kleines während der Mutter-Kind-Kur zur Betreuung in der Kita ist, dann braucht es auch eine Tasche oder einen Rucksack. Für die Nacht hast du ein Babyphone dabei. Das gleiche gilt für ein Nachtlicht in dieser neuen und fremden Umgebung. Das Einschlafen wird problemloser, wenn es Schmusesachen und Kuscheltiere zum Mitnehmen selbst aussuchen darf. Schau ansonsten nochmal bei "Für die Kleinen" im nächsten Punkt.

Für die Kinder

Deine/r Kleine/r sind gut ausgestattet mit: mehreren Jeans, einem Langarmshirt und T-Shirt pro Tag mit entsprechender Unterwäsche und Socken, Strumpfhosen oder Leggings. Regenbekleidung, eine "Matschhose" und mehrere warme und leichtere Jacken gehören ebenso dazu wie Hausschuhe, Gummistiefel, Sportschuhe und festes Schuhwerk für draußen. Ein Sonnenhut/Cap darf an der See auf keinen Fall fehlen und ist auch für Landratten ein Muss. Die Badebekleidung und genügend große Handtücher oder Bademäntel braucht dein Kind am Strand/Pool, für die Therapien oder während der Betreuung. Du ersparst dir lästiges Suchen und Verwechslungen, wenn die Kinderkleidung vorab mit Namen gekennzeichnet ist. Viel mehr brauchst du in dieser Zeit nicht einpacken. Tagsüber ist dein Schatz beschäftigt und in eurer knappen Freizeit bietet die Klinik viele Möglichkeiten an. Da werden Bastel- oder Sportnachmittage stattfinden. Der Spielplatz und oder Strand möchte von euch erobert werden und die Spiele im Aufenthaltsraum sind sicher auch interessant. Aber ein, zwei Lieblingssachen sollten nicht fehlen, damit etwas dabei ist, wenn das Heimweh Bahn bricht.

PS: Schon eure Anreise soll möglichst entspannt verlaufen. Deshalb nützt es nichts, wenn alles von der Packliste in den Koffern oder Rucksäcken verstaut ist. Wie bei jeder Reise mit Kindern kennst du sicher auch die zwei nervigen Fragen: „Mama kann ich etwas essen/trinken?“ und: “ Wann sind wir da?“ Den Fragen deines Kindes kommst du zuvor, wenn du Reiseproviant dabei hast. Um die Zeit schneller vergehen zu lassen, eignen sich Reisespiele, eine Runde: „Ich sehe etwas, was du nicht siehst…“ oder ähnliches.

Dein Rucksack für die Fahrt muss außerdem bestückt sein mit wichtigen Dokumenten: gültiger Personalausweis, Impf- bzw. Allergiepass, Vorsorgeheft des/der Kindes/er, deine Krankenversicherungskarte. Deine Tickets, Geld für Notfälle und dein Handy mit Ladegerät benötigst du auch griffbereit.

Alles Gute für eure Mutter-Kind-Kur.

Ähnliche Beiträge:

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

2 Gedanken zu „Packliste für Mutter-Kind-Kur“

Schreibe einen Kommentar