Packliste Kroatien

Eine Reise nach Kroatien ist eine Reise in eine unvergleichliche landschaftliche Vielfalt auf relativ kleinem Raum. Wer mag, kann in dem Land zwischen Adria und Drau schon in einem Kurzurlaub das Erlebnis von Stränden und Berglandschaften, Wald- und Flusslandschaften, idyllischen Fischerorten an der Küste Dalmatiens, mondänen Badeorten in der Kvarner Bucht oder städtischen Metropolen wie Zagreb oder Split erleben.

Stellst du deine individuelle Packliste nach deinen Wünschen zusammen, wirst du vor Ort keine bösen Überraschungen erleben. So kannst du dich unbesorgt und voller Vorfreude auf die Reise an das wunderschöne und vielfältige Land an der Adria machen.

Du machst einen Roadtrip? Dann findest du hier Anregungen für deine Packliste für eine Autoreise. Oder bist du mit dem Wohnwagen/Wohnmobil unterwegs?

Auf dem Handy öffnen

Packliste für Frauen und Männer

Packliste für Frauen

Packliste für Männer

Packliste als PDF herunterladen Packliste individualisieren

Datenschutz ist wichtig. Für die Erstellung deiner individuellen Packliste ist leider unerlässlich, dass Daten verschlüsselt an PythonAnywhere in Großbritannien übertragen werden. Mit dem Klick auf den Okay!-Button erklärst du dich damit einverstanden.

Deine Packliste ist für unbeschränkte Zeit verfügbar. Ihre Adresse (URL im Browser) bleibt immer gleich. Speichere diese URL als Lesezeichen ab, um später darauf zugreifen zu können.

Jetzt viel Spaß beim Individualisieren deiner Packliste!

Ok

Geld & Finanzen

Mit deiner Reise nach Kroatien verlässt du die Euro-Zone. Zwar ist es in Kroatien häufig möglich, auch mit dem Euro zu bezahlen, doch gilt hier die Währung mit dem Namen „Kuna“. Was dem Euro der Cent ist der Kuna die Lipa. 100 Lipa entsprechen einer Kuna. Es gibt 10-, 20- und 50-Lipa-Münzen. Banknoten sind in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Kuna verfügbar. Im Internet findest du praktische Umrechnungstabellen, die du dir ausdrucken solltest, um vor Ort den Überblick nicht zu verlieren. Du kannst direkt an der Grenze, aber auch im Inland bei Banken, bei Postdienststellen, in Wechselstuben oder bei Touristinformationen und in vielen Hotels Bargeld eintauschen. Um deinen genauen Geldbedarf für und während deiner Reise zu überschlagen, ist die Aufstellung eines Plans mit dem täglichen Reisebudget ratsam. Er hilft dir mitunter dabei, großen Verlockungen zu widerstehen - aber auch Spielräume für die eine oder andere Extraunternehmung zu schaffen. Überlege, was du täglich für deine Verpflegung, die abendliche Unterhaltung, Eintrittsgelder, den Cappuccino to Go sowie kleinere oder größere Souvenirs ausgeben musst und ausgeben kannst. Statt einer höheren Bargeldsumme kannst du mit einer EC-Karte im Portmonee am Automaten Geld auch in kroatischer Währung beschaffen und im Geschäft damit zu bezahlen. Für die Ausleihe eines Mietwagens benötigst du eine Kreditkarte.

Hier erfährst du mehr über Geld und Finanzen unterwegs.

Hygiene

Die Gästezimmer von Hotels und auch von kleinen Pensionen sind meist mit Seife und Duschgel ausgestattet. Dennoch ist es sinnvoll, ein kleines Stück Seife und eine kleine Portion Duschgel im Kulturbeutel zu haben. In den Tourismuszentren sind in der Hochsaison oft auch sonntags Geschäfte geöffnet, in denen gute Hygieneartikel erhältlich sind. Unbedingt in den Kulturbeutel gehören deine persönlichen Hygiene- und Make-Up-Artikel, Bürste oder Kamm sowie Fön und Rasierzeug. Unbedingt auf die Packliste gehört ein nachweislich wirkungsvolles Sonnenschutzmittel.

Kleidung

Die mitzunehmende Kleidung orientiert sich an der Jahreszeit der Reise, dem Reiseziel und natürlich auch daran, was du im Urlaub unternehmen möchtest. Während in den Sommermonaten das angenehm warme bis heiße mediterrane Klima an der Adria luftige Kleidung einfordert, kühlen im Frühling und im Herbst die Abende deutlich ab. Für Wanderfreunde gehören unabhängig von der Jahreszeit Schulter und Arme bedeckende, atmungsaktive Blusen und Hemden auf die Packliste, um einen Grundschutz gegen Zecken zu haben. An der Adria kann es plötzliche Gewitter mit mitunter ergiebigen Niederschlagsmengen geben. Ein Regenschutz gehört bei geplanten Outdoor- Aktivitäten ebenso wie eine Wanderausrüstung oder Radlerkleidung auf die Packliste. Für den Besuch der Altstadtgassen von Dubrovnik, Umag und Poreč oder einem Spaziergang über die Flaniermeilen der Seebäder in der Kvarner Bucht gehören auch modisch schicke Sachen und Accessoires in den Koffer.

Hier erfährst du mehr über meine Universal-Klamotten für jede Reise.

Medikamente / Apotheke

Es gibt bei der Einreise nach Kroatien keine vorgeschriebenen Impfungen. Eine Prüfung der Aktualität von deinen Standardimpfungen ist sinnvoll. Empfohlen sind der Impfschutz gegen Diphtherie, Tetanus und Hepatitis A, bei einem längeren Aufenthalt auch die Impfung gegen Hepatitis B und Tollwut. Wenn du Wanderungen durch die Nationalparks oder Radtouren unternehmen möchtest, besteht durch Zeckenbisse die Gefahr einer Frühsommer-Meningo-Enzephalitis oder einer Borreliose/Lymekrankheit. Neben der bedeckenden Kleidung gehören Zecken abwehrende Mittel zum einreiben oder als Sprays auf die Packliste. Ferner gehören die wichtigen Mittel, die du für Sofortmaßnahmen Hilfe bei kleinen Verletzungen benötigst, in deine Reiseapotheke. Angesagt sind Salben zur Milderung der Folgen eines Mücken- oder Wespenstichs und eines Sonnenbrandes. Zusammen mit deinen persönlichen Arzneimitteln bist du damit gut ausgestattet.

Papiere & Unterlagen

Kroatien hat zwar noch keinen Euro, gehört aber dem europäischen Schengen-Raum an. Eine Einreise ist daher absolut unkompliziert. Du musst lediglich einen Personalausweis oder einen Reisepass bereithalten. Sollten diese Dokumente gerade abgelaufen sein, reicht auch ein gültiger vorläufiger Ausweis. Für Kinder wird lediglich ein Kinderreisepass benötigt. Wenn du noch keine 18 Jahre alt bist und alleine reist, benötigst du bei der Ein- und Ausreise die beglaubigte Einverständniserklärung eines Erziehungs- oder Sorgeberechtigten. Die grüne Versicherungskarte gehört bei der Anreise mit dem eigenen Auto auf die Packliste. Zu den Versicherungsunterlagen gehören deine Versicherungsnummer sowie die Telefonnummer deiner Privathaftpflichtversicherung. Denke an deine Flugtickets, Hotelunterlagen und Gutscheine. Ebenfalls auf den Packzettel gehört deine europäische Krankenversicherungskarte. Solltest du eine Auslandsreise-Krankenversicherung haben, gehören unbedingt auch die Nummer der Versicherung nebst der Rufnummer der Versicherung in die Brieftasche.

Rucksäcke & Taschen

Bei der Anreise mit dem Flugzeug musst du auf die Größe und das Gewicht deines Gepäckstücks achten. Bei einem Kurzurlaub mit nur wenig Gepäck kann eine kleine Reisetasche ausreichen, die du als Handgepäck meist kostenfrei mit in die Kabine nehmen kannst. Für Wanderungen oder einen Abenteuerurlaub empfiehlt sich ein Rucksack. Bei einer Tour über die besonders in Istrien beliebten Radwege durch die Küstenstädte entlang der Adria oder aber über den Drauradweg nach Varaždin ist eine Fahrradtasche das ideale Gepäckstück. Dazu gehört der kleine Rucksack für das obligatorische mitzuführende Getränk und den Fotoapparat sowie ein Zipper-Beutel für Papiere in das Reisegepäck.

Schuhe

Festes Schuhwerk ist für Wanderungen sowohl auf dem Festland als auch auf den Inseln Pflicht. Mit leichten Schuhen bewegt man sich zwischen Strandbar und Hotel. Bequem, leger und nicht ohne modischen Chic darf das Schuhwerk bei dem Besuch eines Museums, einem Stadtspaziergang oder dem abendlichen Bummel zwischen netten Bars und Restaurants sein.

Sonstiges

Für die Erkundungen von Kroatien auch abseits der Küsten der Adria gehören großmaßstäbige Karten und Kartenausschnitte auf die Packliste. Dazu ist die Mitnahme eines guten Reiseführers sinnvoll. Mit dem Reiseführer kannst du schon vorab deine Ausflugsziele planen und dir eine Liste der Ziele erstellen, die du besuchen möchtest. Du findest von vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten wie der Euphrasius Basilika auch zusätzliche Informationen wie Öffnungszeiten, Eintrittskosten und vieles mehr im Internet. Eine selbst erstellte Liste mit all diesen Hintergrundinformationen ist vor Ort hilfreich.

Hier findest du 37 praktische Reise-Gadgets für Frauen.

Baden / Strand

An den Küsten von Kroatiens findest du Kies- und Felsstrände. In den glasklaren Gewässern leben stachelige Bewohner wie Seeigel, gegen die du dich mit Gummischuhen schützen kannst. Neben den üblichen Badeaccessoires gehört auch immer ausreichend Trinkwasser und idealerweise etwas frisches Obst in die Strandtasche. Die Steilküsten sind übrigens ideale Revier für das Tauchen mit Schnorchel und Flossen.

Technische Ausrüstung

Neben der üblichen Kommunikationstechnik gehören ein guter Fotoapparat oder aber eine Filmkamera nebst Akkus und Aufladegeräten auf die Packliste. Zudem macht grundsätzlich die Mitnahme eines Zweithandys Sinn, das ausschließlich für Notsituationen immer aufgeladen sein muss.

Hier findest du 20 nützliche Technik-Gadgets für die Reise.

Weitere Infos und Tipps

Die mit dem Auto am schnellsten zu erreichende Urlaubslandschaft ist Istrien, das sich vom Golf von Triest bis zur Kvarner-Bucht erstreckt. Hier warten bedeutende antike Stätten wie die Arena von Pula. In den grünen Gebirgszügen im Hinterland der Kvarner-Bucht kommen Aktivurlauber auf ihre Kosten. Südlich der Kvarner-Bucht schließt sich die Ferienregion Senj-Lika mit ihren bei Bergsteigern und Kletterern beliebten Felsformationen des Velebit-Gebirge an. Die Jugend zieht es an die beliebten Partystrände der Region. Das Highlight unter den Ausflugszielen Senj-Lika aber ist der Nationalpark Plitwitzer Seen mit seinen Wasserfällen und Kaskaden. Der Nationalpark steht seit 1979 auf der Liste der UNESCO-Weltnaturerbestätten. Die Ferienregion Dalmatien wirbt dank der günstigen Meeresströmungen mit dem saubersten und klarsten Wasser des Mittelmeers. Über 700 Inseln finden sich an der malerischen Küstenlandschaft. Neben den erstklassigen Wassersportmöglichkeiten lockt die Region mit den geschichtsträchtigen und lebendigen Küstenstädten Zadar, Šibenik, Split und Dubrovnik. Pulsierendes Herzstück Kroatiens ist Zagreb. Die Hauptstadt ist das kulturelle des Landes und vereint alle Eigenschaften für ein attraktives großstädtisches Urlaubserlebnis. Eine Reise wert sind die Thermalquellen von Tuhelj, Kroatiens einstige Hauptstadt Varaždin sowie Hrvatsko Zagorje im Norden von Zagreb. Einzigartig ist die Draulandschaft um die Festungsstadt Osijek nahe der Draumündung in die Donau.

Ähnliche Beiträge:

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar