Packliste Sprachreise / Tandem

Eine Sprachreise ist ein tolles und karriereförderndes Erlebnis, da du damit nicht nur neue Erfahrungen machst, sondern auch in deinem Lebenslauf damit punkten kannst. Ist die Reise gebucht, beginnt die Vorfreude – aber auch die Aufregung. Was muss ich alles mitnehmen? Welche Dinge darf ich auf keinen Fall vergessen? Um auf diese und ähnliche Fragen Antwort geben zu können, braucht es eine Packliste, die auf alle möglichen Fälle eingeht. Du musst bedenken, dass du dich im Ausland befindest, wo unter Umständen nicht die gleichen Standards herrschen wie in deinem Heimatland und auch sprachliche Barrieren hinzukommen. Denn wenn du die Sprache schon perfekt könntest, würdest du wohl kaum verreisen, um sie zu lernen! Die nachfolgenden Anhaltspunkte können dir in jedem Fall weiterhelfen.

Auf dem Handy öffnen

Packliste für Frauen und Männer

Packliste für Frauen

Packliste für Männer

Packliste als PDF herunterladen Packliste individualisieren

Datenschutz ist wichtig. Für die Erstellung deiner individuellen Packliste ist leider unerlässlich, dass Daten verschlüsselt an PythonAnywhere in Großbritannien übertragen werden. Mit dem Klick auf den Okay!-Button erklärst du dich damit einverstanden.

Deine Packliste ist für unbeschränkte Zeit verfügbar. Ihre Adresse (URL im Browser) bleibt immer gleich. Speichere diese URL als Lesezeichen ab, um später darauf zugreifen zu können.

Jetzt viel Spaß beim Individualisieren deiner Packliste!

Ok

Geld & Finanzen

Ohne Moos nix los! Das gilt vor allem bei einer Sprachreise. Oft benötigst du schon direkt zu Beginn Bargeld in Landeswährung, um den Weg vom Flughafen zu deiner Gastfamilie oder deiner Unterkunft auf dich nehmen zu können (z. B. Kleingeld für eine Fahrkarte). Daher solltest du im Vorfeld bei deiner Bank genügend Geld wechseln lassen und auch Geldkarten mitnehmen, mit denen du dir an ausländischen Geldautomaten Bargeld ziehen kannst. Falls du noch keine Kreditkarte hast, macht es Sinn, diese vor deiner Sprachreise zu beantragen. Das Portemonnaie solltest du immer gut versteckt bei dir tragen, wenn du unterwegs bist.

Hygiene

Um während deiner Sprachreise stets frisch auszusehen, solltest du dir alle nötigen Utensilien auf deine Packliste schreiben und diese in einem Kulturbeutel mitnehmen. Dazu gehören Produkte der täglichen Hautpflege ebenso wie Zahnpasta und Rasierklingen. Während es bei Zahnpasta noch zu verschmerzen ist, kann es dir beim Vergessen von Rasierklingen passieren, dass du im ausländischen Drogeriemarkt nicht die passenden findest und die Haare nun ungehindert sprießen können. Falls du in ein sonniges Land fliegst und viele Ausflüge planst, solltest du unbedingt auch an Sonnencreme denken.

Kleidung

Natürlich solltest du auch die passende Kleidung im Gepäck haben. Informiere dich im Vorfeld darüber, welche Klimabedingungen zu dem Zeitpunkt im Zielland herrschen, zu dem du verreist, und orientiere die Auswahl deiner Kleidung daran. Sonnen- oder Regenschutz ist je nach Land unerlässlich. Da du vermutlich eine Sprachschule besuchen wirst, sollte nicht nur Freizeitbekleidung im Koffer enthalten sein. Ein paar schöne Blusen oder Hemden für einen seriösen Look können nicht schaden. Du wirst deiner weisen Voraussicht spätestens dann danken, wenn du vor versammelter Gruppe oder gar einem Prüfungskommitee einen Vortrag halten musst und es peinlich wäre, wenn du dann nur im Partyoutfit erscheinen kannst.

Hier erfährst du mehr über meine Universal-Klamotten für jede Reise.

Medikamente / Apotheke

Medikamente dürfen auf keiner Packliste fehlen. Nimm unbedingt eine kleine Reiseapotheke mit - man geht zwar normalerweise davon aus, dass vor Ort nichts passiert und das Essen genießbar ist, jedoch weißt du nie, ob du im Ernstfall in ausländischen Apotheken die Medikamente erhältst, die du von Zuhause gewohnt bist. Häufig sind die Vorschriften zur Medikamentenverordnung in einem anderen Land anders und auch die Arznei selbst kann andere Dosen bzw. Wirkungsstoffe aufweisen, mit deren Nebenwirkungen du nicht vertraut bist. Einen Beipackzettel auf Spanisch oder Englisch zu lesen, gestaltet sich trotz Sprachunterricht äußerst schwierig - von daher ist es besser, wenn du dir eine Notfallapotheke von Zuhause mitnimmst. Für die üblichen Leiden wie Kopfweh (z. B. aufgrund von Hitze) und Magen-Darm-Verstimmungen solltest du deutsche Medikamente auf jeden Fall dabei haben.

Papiere & Unterlagen

Wenn du in ein anderes Land reist, kann es sein, dass du eine Einreisegenehmigung brauchst oder sogar Schutzimpfungen vorweisen musst. Von daher ist es sinnvoll, alle Unterlagen dazu im Vorfeld auszudrucken, vorzubereiten und mitzunehmen. Auch solltest du immer eine Kopie deines Ausweises bei dir haben, falls dieser verloren geht oder mit dem Portemonnaie zusammen geklaut wird. Stell sicher, dass du die Papiere mit einer Klarsichtfolie schützt, so dass ihnen ein Regenschauer oder eine ausgelaufene Flasche in der Tasche nichts anhaben können.

Rucksäcke & Taschen

Da du während deiner Sprachreise vermutlich viel unterwegs sein wirst und ihr in der Gruppe sicherlich auch Ausflüge unternehmen werdet, solltest du auf jeden Fall einen Rucksack mitnehmen. Dieser kann dir während dem Flug als Handgepäck dienen und später als Tasche fungieren. Ein Rucksack ist allein schon deshalb praktisch, weil es darin meistens ein getrenntes Fach für Wasserflaschen und Geldbeutel gibt und du so stets alles griffbereit hast. Falls du eine normale Tasche benutzt, achte darauf, dass sie stets verschlossen ist, so dass niemand unbemerkt etwas herausnehmen kann.

Schuhe

Das richtige Schuhwerk ist ebenfalls entscheidend - wenn du weißt, dass du in ein Land mit viel Meer und Sand fliegst, kannst du die Schuhauswahl auf Flip Flops und Sandalen bzw. Ballerinas begrenzen. Ein Paar Sportschuhe sind allerdings ein Muss, damit du auch an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten teilnehmen kannst. Wenn im Ausflugsprogramm deiner Sprachschule Wanderungen aufgeführt sind, solltest du ein Paar Wanderschuhe mitnehmen und diese auch vorher schon einmal einlaufen, damit du keine Blasen an den Füßen bekommst.

Sonstiges

Manche Dinge werden einfach vergessen, weil man kaum an sie denkt. Dazu gehört zum Beispiel die Tatsache, dass du in einer veränderten Umgebung schlafen wirst und es sein kann, dass dich nachts ungewohnte Geräusche wachhalten. Für diesen Fall solltest du Ohropax einstecken, da du damit sehr viel besser schlafen können wirst. Auch eine Schlafmaske macht Sinn, da du nicht weißt, ob sich dein Schlafzimmer vollständig abdunkeln lässt. Auch wenn es etwas altmodisch sein mag: Ein Tagebuch mitzunehmen, ist ebenfalls eine gute Idee. So kannst du die verschiedenen Eindrücke, die tagsüber auf dich einprasseln, verarbeiten und außerdem Erinnerungen schriftlich festhalten. Und für einen längeren Flug empfiehlt sich dein Lieblingsbuch oder zumindest eine gute Playlist mit Musik.

Außerdem habe ich eine digitale Packliste mit nützlichen Apps sowie Unterhaltungsstoff.

Hier findest du 37 praktische Reise-Gadgets für Frauen.

Baden / Strand

Life is a beach, besonders, wenn man sich auf Sprachreise befindet. Es gibt nichts Schöneres, als mit den anderen Sprachschülern nach dem Unterricht gemeinsam am Strand zu entspannen. Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor und eine Kopfbedeckung sind ein Muss, um sich vor Sonnenbrand und Sonnenstichen zu schützen. Wer sich in ein konservatives Land begibt, sollte bedenken, dass zu viel Freizügigkeit am Strand als unsittlich gilt. Den Bikini mit dem String-Tanga Höschen sollten weibliche Sprachschülerinnen also besser Zuhause lassen.

Technische Ausrüstung

Während einer Sprachreise entstehen viele unvergessliche Momente, die du sicherlich festhalten möchtest - deshalb solltest du darüber nachdenken, zusätzlich zum Smartphone eine Kamera guter Qualität in deine Packliste aufzunehmen. Falls du nur mit dem Smartphone fotografierst: Nutze Clouds im Internet, um die Bilder dauerhaft zu speichern. Es reicht ein dummer Zufall (z. B. Handy fällt dir von einer Klippe ins Meer), um die Bilder unwiderruflich für immer zu zerstören.

Gute Reise!

Ähnliche Beiträge:

Sharing is caring. Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar